Russland: Waffenruhe im syrischen Aleppo um 72 Stunden verlängert

7. Mai 2016, 12:59
324 Postings

Feuerpause auch in Latakia – Sechs Zivilisten bei Angriff auf IS-Gebiet getötet

Beirut/Aleppo – Die Waffenruhe in der umkämpften syrischen Stadt Aleppo ist nach russischen Angaben um 72 Stunden verlängert worden. Es gehe darum, eine weitere Verschärfung der Situation in dem Bürgerkriegsland nicht zuzulassen, teilte am Freitagabend das Verteidigungsministerium in Moskau mit. Die Frist laufe von diesem Samstag um 00.01 Uhr an, hieß es.

Die Feuerpause gilt jedoch nicht für Einsätze gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS) und die radikale Al-Nusra-Front, syrischer Ableger des Terrornetzwerks Al-Kaida. Wie die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag meldete, sind bei einem Luftangriff auf ein Gebiet unter Kontrolle des IS im Norden Syriens mindestens sechs Zivilisten ums Leben gekommen. Die meisten Opfer bei der Bombardierung nördlich der Stadt Aleppo seien Frauen und Kinder. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte ging davon aus, dass Flugzeuge der US-geführten internationalen Koalition für den Angriff verantwortlich sind.

Gespannte Ruhe

In der zwischen Regime und Rebellen geteilten Stadt Aleppo selbst herrschte am Samstag gespannte Ruhe, wie die Menschenrechtsbeobachter und Einwohner meldeten. Der Aktivist Mahmoud al-Shami berichtete der Deutschen Presse-Agentur, es seien keine Flugzeuge zu hören gewesen.

Russland und die USA hatten sich zunächst auf eine erste Feuerpause in Aleppo für 48 Stunden geeinigt. Moskau ist ein enger Partner des Regimes in Damaskus. Dem russischen Verteidigungsministerium zufolge wurde auch eine Waffenruhe in Latakia um 72 Stunden verlängert.

Dutzende Tote

Bereits am Vortag sind bei erbitterten Kämpfen um ein strategisch wichtiges Dorf unweit von Aleppo Oppositionsangaben zufolge 73 Menschen getötet worden. Den Aufständischen sei es gelungen, Khan Touman wieder unter ihre Kontrolle zu bringen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag mit.

Die Kämpfer, darunter die mit Al-Kaida verbündete Nusra-Front, hätten ihre Offensive gegen Regierungseinheiten in dem Dorf bereits am Donnerstag eingeleitet. Khan Touman liegt in der Nähe der wichtigen Fernverkehrsstraße zwischen Damaskus und Aleppo. (APA, 6.5.2016)

Share if you care.