US-Jugendliche dürfen keine E-Zigaretten mehr kaufen

5. Mai 2016, 18:59
23 Postings

Aufsichtsbehörde erlässt Verbot für Minderjährige

Washington – In den USA dürfen E-Zigaretten künftig nicht mehr an Minderjährige verkauft werden. Die Lebensmittelbehörde FDA erließ am Donnerstag ein entsprechendes Verbot. Verkäufe nicht nur von E-Zigaretten, sondern auch von Zigarren, Pfeifentabak und Tabak für Shishas an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind künftig in den Vereinigten Staaten nicht mehr erlaubt.

E-Zigaretten simulieren das Rauchen, ohne Tabak zu verbrennen. Dabei werden Flüssigkeiten, sogenannte Liquids, verdampft. Der entstehende Nebel wird inhaliert. E-Zigaretten können nikotinhaltig oder nikotinfrei sein.

"Tabakfreie Generation"

US-Gesundheitsministerin Sylvia Burwell bezeichnete das jetzt von der FDA erlassene Verbot "als wichtigen Schritt im Kampf für eine tabakfreie Generation". Sie hob hervor, dass das Rauchen herkömmlicher Zigaretten unter Minderjährigen zwar zurückgegangen, dafür aber der Konsum anderer Nikotinprodukte, darunter E-Zigaretten, "drastisch" gestiegen sei.

An den High Schools der USA ist der Anteil der Schüler, die E-Zigaretten rauchen, nach Angaben der Gesundheitsbehörde CDC zwischen 2011 und 2015 von 1,5 Prozent auf 16 Prozent gestiegen. (APA, 5.5.2016)

Share if you care.