Telekom Slovenije im ersten Quartal mit mehr Gewinn

5. Mai 2016, 12:18
posten

Nettogewinn der Telekomgruppe stieg um 16 Prozent auf 9,8 Millionen Euro

Die staatliche slowenische Telekom Slovenije hat im ersten Quartal 2016 ihren Gewinn gesteigert. Der Nettogewinn der Telekomgruppe stieg gegenüber der Vergleichsperiode um 16 Prozent auf 9,8 Mio. Euro. Der Umsatz ging unterdessen um 3 Prozent auf 176 Mio. Euro zurück, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Kein direkter Vergleich

Die Kennzahlen sind laut der slowenischen Telekom nicht direkt vergleichbar, weil der diesjährige Quartalsbericht nicht mehr die Resultate der mazedonischen Tochter One berücksichtigt, nachdem diese im Sommer 2015 mit der Telekom-Austria-Tochter Vip zu einem Joint Venture fusioniert ist. Ohne diese Effekte fiel der Gruppenumsatz im ersten Quartal um fünf Prozent höher aus, hieß es.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank um drei Prozent auf 51,9 Mio. Euro. Das von einmaligen Effekten bereinigte EBITDA betrug hingegen 54,4 Mio. Euro, ein Plus von sechs Prozent.

Zuwächse

Im ersten Quartal verbuchte die Telekom Zuwächse beim Breitbandinternet (um fünf Prozent), bei den TV-Anschlüssen (um sechs Prozent) und bei Mobilfunkkunden um ein Prozent. (APA, 5.5.2016)

Share if you care.