Deutlich mehr prekäre Kredite bei US-Großbank Wells Fargo

5. Mai 2016, 08:11
2 Postings

Vor allem wegen der schwächelnden Öl- und Gasindustrie

San Francisco/New York – Der Berg an bedenklichen Krediten ist bei der US-Großbank Wells Fargo deutlich gewachsen. Vor allem wegen der Schwäche der Öl- und Gasindustrie stieg das Volumen der als problematisch eingestuften Darlehen um 62 Prozent auf knapp 30 Milliarden Dollar (25,93 Mrd. Euro), wie das Geldhaus in einer Mitteilung an die Börsenaufsicht am Mittwoch erklärte.

Ende 2015 waren lediglich Kredite im Volumen von 18,5 Milliarden Dollar als zweifelhaft, minderwertig oder für besonders beobachtungswürdig eingestuft worden. Insgesamt hatte Wells Fargo zuletzt 43,5 Milliarden Dollar an Darlehen an die Öl- und Gasindustrie vergeben.

Wegen des Ölpreisverfalls hat eine gewaltige Pleitewelle die Branche erfasst. Vor allem Unternehmen, die mit der kostspieligen Fracking-Technik aus Schiefergestein Öl fördern, haben Probleme, ihre Rechnungen zu bezahlen. Zahlreiche Banken haben daher ihre Rückstellungen für Darlehensausfälle erhöht.

Bei der größten US-Bank JP Morgan hatte sich das Volumen an bedenklichen Krediten an die Öl- und Gasindustrie im ersten Quartal auf 9,7 Milliarden Dollar mehr als verdoppelt. Insgesamt hatte JP Morgan zuletzt bedenkliche Kredite in Höhe von 21,2 Milliarden Dollar in seinen Büchern – ein Anstieg von 45 Prozent. (APA, Reuters, 5.5.2016)

Share if you care.