Höhere Kosten lasten auf Fitbit-Gewinn

5. Mai 2016, 07:56
posten

Aktie von Fitness-Spezialist verlor nachbörslich mehr als zehn Prozent

San Francisco – Der Fitness-Spezialist Fitbit wächst weiterhin kräftig – aber die höheren Kosten drücken den Gewinn. Im ersten Quartal sprang der Umsatz im Jahresvergleich um die Hälfte auf 505,4 Millionen Dollar (438 Mio. Euro) hoch, wie die Firma aus San Francisco nach US-Börsenschluss am Mittwoch mitteilte.

Zugleich aber fiel der Gewinn von 48 auf 11 Millionen Dollar. Auslöser war vor allem ein Anstieg der Ausgaben für Marketing sowie Forschung und Entwicklung. Die Aktie verlor nachbörslich mehr als zehn Prozent. Dazu trug auch bei, dass die Gewinnvorhersage für das laufende Vierteljahr deutlich unter den Erwartungen der Analysten blieb. Die Prognose für das gesamte Jahr hob Fitbit unterdessen an.

Der vor allem für seine Fitness-Armbänder bekannte Branchenpionier steht im Wettbewerb mit Computer-Uhren wie der Apple Watch. Fitbit hält mit immer neuen Modellen dagegen. (APA, 5.5.2016)

Share if you care.