"Grafik wie 2010": "Battlefield"-Entwickler spotten über neues "Call of Duty"

4. Mai 2016, 10:47
158 Postings

Mitarbeiter von Dice üben vor "Battlefield 5"-Enthüllung massive Kritik an "Infinite Warfare"

Die Vorstellung des neuen Shooters "Call of Duty: Infinite Warfare" hat nicht nur positive Reaktionen hervorgerufen. In der Sphäre der sozialen Medien sorgte die Ankündigung unter anderem für Spott von Seiten der Konkurrenz. Mitarbeiter des konkurrierenden "Battlefield"-Herstellers Dice bemängelten öffentlich via Twitter die Grafik von Activisions im November erscheinenden Spiel und kritisierten zudem die Aufbereitung des ersten Trailers. Die Seite PlaystationLifestyle konnte die Tweets in Screenshots festhalten, bevor sie im Zuge einer nachträglichen Entschuldigung der Beteiligten wieder gelöscht wurden.

foto: twitter / playstation lifestyle

"Habe heute den neuen 'COD'-Trailer gesehen. Wie putzig", schreibt etwa Roland Smedberg, Senior Video & Media Director/Editor bei Dice. "Diese niedlichen Free-Cam-Aufnahmen, die Grafik von 2010 und der Schnitt auf Grundschulniveau. Putzig!" Das Spiel sehe zwar insgesamt nicht schlecht aus, aber Smedberg würden weder die Lichteffekte noch die Tiefenunschärfeeffekte gefallen. Im Gegensatz dazu würde "das Internet schmelzen", wenn am Freitag "Battlefield 5", der neue Teil der Konkurrenzserie, vorgestellt wird.

Randy Evans, seines Zeichens verantwortlich für den kommenden "Battlefield 5"-Enthüllungstrailer, schüttete weiter Öl ins Feuer. "Sieht aus wie ein Spiel von vor 10 Jahren".

call of duty
Video: Besagter Trailer zu "Infinite Warfare"

Hitziges Weihnachtsgeschäft

Damit stimmten die Dice-Entwickler jedenfalls schon kräftig auf die bevorstehende Marketingschlacht zwischen "Call of Duty: Infinite Warfare" und "Battlefield 5" ein. Letzterer Titel soll ebenfalls noch vor Weihnachten auf den Markt kommen. (zw, 4.5.2016)

  • "Call of Duty: Infinite Warfare"
    foto: activision

    "Call of Duty: Infinite Warfare"

Share if you care.