IT-Dienstleister S&T blieb im ersten Quartal auf Wachstumskurs

4. Mai 2016, 08:04
posten

Auch Aussichten für das gesamte Jahr gut

Der in Frankfurt börsennotierte oberösterreichische IT-Dienstleister S&T ist im ersten Quartal auf Wachstumskurs geblieben. Der Quartalsumsatz stieg um vier Prozent auf 96,4 Mio. Euro (92,8 Mio.). Der Konzerngewinn legte um 18,5 Prozent auf 3,2 Mio. Euro (2,7 Mio. Euro) zu, teilte das Unternehmen am Mittwoch ad hoc mit.

Aufgrund eines hohen Auftragsbestands erwartet S&T ein "starkes zweites Quartal mit deutlich über 100 Mio. Euro Umsatzerlösen", heißt es in der Aussendung. Über das gesamte Jahr 2016 soll das Wachstum weitergehen, der Umsatz wie bisher angekündigt über 500 Mio. Euro liegen, bei überproportional steigenden Profiten. Die Technologiesegmente in den Bereichen Security und Smart Energy sollen aufgrund der starken Nachfrage für das Internet der Dinge auch 2016 und in den Folgejahren jährlich um über 20 Prozent wachsen.

Services als Treiber

Der Löwenanteil des Umsatzes entfiel im ersten Quartal mit 70 Mio. Euro (Vorjahresquartal: 65,3 Mio. Euro) auf das Segment "Services", wo allerdings nur der kleinere Teil des Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erwirtschaftet wurde: 2,6 Mio. Euro. Im Segment Technologie gab es trotz eines leichten Umsatzrückgangs von 27,6 Mio. Euro auf 26,3 Mio. Euro einen Anstieg des EBITDA auf 3,7 Mio. Euro (3,5 Mio.). Das Management erwartet über das gesamte Jahr 2016 ein Wachstum des Segments, da der Auftragseingang im ersten Quartal stark ausfiel.

Das Eigenkapital ging zwischen Jahresende 2015 und 31. März 2016 geringfügig von 102,2 Mio. Euro auf 101,8 Mio. Euro zurück, die Eigenkapitalquote erhöhte sich zugleich von 32 auf 36 Prozent. (APA, 4.5.2016)

Link

S&T

Share if you care.