Rezept für Köttbullar: Schwedische Fleischbällchen

    Ansichtssache11. Mai 2016, 14:00
    147 Postings

    Songcontest-Partys müssen passend begleitet werden. Zum Glück gibt es mit Köttbullar einen Partysnack aus Schweden, der immer geht und meist schnell aufgegessen ist

    Songcontest-Partys müssen passend begleitet werden. Zum Glück gibt es mit Köttbullar (= Fleischbällchen) einen Partysnack aus Schweden, der wirklich immer geht und erfahrungsgemäß schnell aufgegessen ist.

    Köttbullar können einfach als Fingerfood serviert oder auch als Hauptgericht mit Sauce, Preiselbeeren und Erdäpfeln oder Erdäpfelpüree gegessen werden. Selbstgemacht schmecken sie jedenfalls ungleich besser als jene, die man im Möbelhaus zu kaufen bekommt. Die Fleischbällchen lassen sich gut einfrieren und bei Bedarf im Backrohr wieder auftauen, deshalb am besten gleich eine größere Menge zubereiten.

    Wer möchte, brät die Köttbullar in Butter in der Pfanne heraus, wir haben uns für die Backrohr-Variante entschieden: spart Kalorien und – gerade bei größeren Mengen – auch Zeit und die Bällchen werden trotzdem schön knusprig. Ausgesprochen werden Köttbullar übrigens nicht mit "K" am Anfang sondern mit "Sch", in Lautschrift: [ɕœtbɵlːar]

    foto: petra eder

    Zutaten (für ca. 60-70 Fleischbällchen)

    800 g gemischtes Faschiertes
    8 EL Semmelbrösel
    2 EL Kartoffel- oder Maismehl
    3 dl Milch oder Wasser
    2 Eier
    1 kleine Zwiebel (2 EL gerieben)

    1
    foto: petra eder

    Semmelbrösel, Mehl und Milch vermischen und mindestens 10 Minuten quellen lassen.

    2
    foto: petra eder

    Die Zwiebel reiben.

    3
    foto: petra eder

    Die Brösel-Milch-Stärkemehlmischung mit dem Faschierten, den Eiern und den Zwiebeln sowie Salz und Pfeffer gut vermischen.

    4
    foto: petra eder

    Falls man wegen der Würzung unsicher ist: Eine kleine Menge wegnehmen und in etwas Fett in der Pfanne anbraten und kosten, die Masse ev. nachwürzen.

    5
    foto: petra eder

    Zwei Backbleche mit Backpapier belegen, das Rohr auf 220 Grad vorheizen.

    Die Masse zu kleinen Bällchen formen und auf das Backblech legen. (Bei 800 g Faschierten ergibt das zwei Bleche)

    6
    foto: petra eder

    Im Rohr ca. 20-30 Minuten backen. Dazwischen einmal die Bleche rütteln damit die Bällchen gleichmäßiger bräunen.

    7
    foto: petra eder

    Wenn die Köttbullar gleichmäßig gebräunt sind, herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

    8
    foto: petra eder

    Fleischbällchen auf einem großen Teller oder in einer flachen Schüssel anrichten und staunen, wie schnell sie aufgegessen sind.

    >> Das Rezept zum Ausdrucken

    9
    foto: petra eder

    Wer die Bällchen lieber als Hauptgericht isst, der serviert sie mit Preiselbeeren, Püree und Oberssauce.

    Oberssauce
    3 dl Rindsuppe
    2 EL Mehl
    ca 1 dl Milch oder Wasser
    1/2- 1 Tl Sojasauce
    2-3 EL Obers

    Rindsuppe in einem Topf erhitzen, Mehl mit Milch oder Wasser verquirlen und unter die Suppe rühren. 3-5 Minuten köcheln lassen. Mit Sojasauce und Obers abschmecken.

    Werden die Fleischbällchen in der Pfanne rausgebraten, kann der Bratensatz als Basis für die Sauce verwendet werden. (Petra Eder, 11.5.2016)

    10
    Share if you care.