Geortetes Wrack könnte James Cooks "Endeavour" sein

3. Mai 2016, 12:00
10 Postings

Vor seinem Untergang befand sich das Schiff des britischen Entdeckers bereits in seiner zweiten Karriere als "Lord Sandwich 2"

New York – Wissenschafter haben möglicherweise das Wrack der "Endeavour" des berühmten britischen Entdeckers James Cook geortet: Das Rhode Island Projekt für Meeresarchäologie (RIMAP) teilte auf seiner Website mit, in der Bucht von Newport im US-Bundesstaat Rhode Island seien neun Stellen identifiziert worden, an denen sich Reste von 13 Schiffen befänden, die während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges in den Tagen vor der Schlacht von Rhode Island versenkt worden waren.

An einer Stelle sei ein Beiboot der 1778 gesunkenen "Lord Sandwich 2" gefunden worden – so lautete der letzte Name des Schiffs, das ursprünglich "Earl of Pembroke" geheißen hatte, ehe es als "Endeavour" in die Geschichte einging. In der Nähe des Beibootes lägen insgesamt fünf Wracks, und das Projekt für Meeresarchäologie vermute, dass die "Endeavour" darunter sei. Bevor die Untersuchungen fortgesetzt werden könnten, solle aber Geld für den Bau eines Hangars gesammelt werden, um die Fundobjekte zu lagern, hieß es von RIMAP.

Berühmtes Schiff mit schnödem Ende

Mit der "Endeavour" hatte James Cook von 1768 bis 1771 seine erste Entdeckungsreise unternommen und den südwestlichen Pazifik erforscht. 1770 erreichte Cook mit ihr Australien – zwar nicht als erster Europäer, doch war sein Eintreffen das folgenreichste. Anders als bei den sporadischen Besuchen holländischer Seefahrer führte Cooks Ankunft dazu, dass Australien bald darauf dauerhaft von Europäern besiedelt wurde.

Die "Endeavour" wurde nach ihrer Rückkehr aus dem Pazifik verkauft und in "Lord Sandwich 2" umbenannt. Im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg setzte sie das britische Empire als Truppentransporter und Gefängnisschiff ein, ehe sie 1778 versenkt wurde: Nicht von den Revolutionären, sondern von den Briten selbst, um zusammen mit anderen Schiffen eine heranrückende französische Flotte zu blockieren. (red, APA, 3. 5. 2016)


Link
RIMAP

  • Ein Nachbau der "Endeavour" aus unseren Tagen. Vom Original konnten bislang nur einige Teile wie Kanonen und der Anker gefunden werden, nun hat man möglicherweise auch das Wrack selbst entdeckt.
    foto: ap photo/australian national maritime museum

    Ein Nachbau der "Endeavour" aus unseren Tagen. Vom Original konnten bislang nur einige Teile wie Kanonen und der Anker gefunden werden, nun hat man möglicherweise auch das Wrack selbst entdeckt.

Share if you care.