GGK Mullenlowe entwickelt VÖZ-Anzeige zum Tag der Pressefreiheit

3. Mai 2016, 09:58
9 Postings

Print-Sujet soll auf die prekären Zustände in der Türkei aufmerksam machen

Wien – Zum internationalen Tages der Pressefreiheit am 3. Mai 2016 entwickelt GGK Mullenlowe für den Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) ein Print-Sujet, das auf die prekären Zustände in der Türkei hinsichtlich der Presse- und Meinungsfreiheit aufmerksam machen soll.

Im Fokus der Anzeige stehen insbesondere die schwierigen Bedingungen für Journalisten in der Türkei – speziell die Themen Inhaftierung von Andersdenkenden, Einreisesperren für Journalisten, Angriffe auf Redaktionen sowie Nachrichtensperren und die Ausweisung von inländischen und ausländischen Journalisten.

foto: voez/ggk mullenlowe

Zu sehen ist das Sujet in diversen Tageszeitungen und Magazinen rund um den 3. Mai – den internationalen Tag der Pressefreiheit. (red, 3.5.2016)

Credits

Kunde: Verband Österreichischer Zeitungen | Geschäftsführung: Gerald Grünberger | Geschäftsführung Board Werbemarkt: Felicitas Moser | Agentur: GGK Mullenlowe | Geschäftsführung: Rudi Kobza | ECD: Dieter Pivrnec | CD: Andreas Eisenwagen | Text: Stefan Grgic / Gerald Reindl | AD: Sabine Steinacher | Kundenberatung: Michael Sekera / Julia Daschütz | Bildbearbeitung: Fred Kirnbauer / Viennapaint

Share if you care.