Thiem klettert auf Rang 14

2. Mai 2016, 18:27
181 Postings

Karrierehoch liegt nahe – In Madrid trifft Thiem zum Auftakt auf Del Potro – Federer sagt wegen Rückenverletzung ab

London/Madrid – Dominic Thiem hat sich am Montag durch seinen Finaleinzug in München in der Weltrangliste um eine Position auf Rang 14 verbessert. Damit fehlt dem 22-Jährigen nur ein Platz auf sein Karrierehoch. Der Abstand zu den Top Ten beträgt nur noch 260 Punkte, im "Race" zum Londoner World-Tour-Finale hat Thiem seinen siebenten Platz gehalten.

Gerald Melzer ist als 127. um 20 Ränge abgerutscht, da ihm sein vorjähriges Münchner Halbfinale aus der Wertung fiel. Jürgen Melzer ist als 256. nur noch sechstbester Österreicher. Neu in den Top Ten ist der Kanadier Milos Raonic als Zehnter, Novak Djokovic führt überlegen. Die von Serena Williams angeführten Top Ten der Damen blieben unverändert.

Federer tatenlos in Madrid

Roger Federer sagte am Montag sein Antreten beim Masters-1000-Tennisturnier in Madrid wegen einer Rückenverletzung ab. Der Schweizer war zwar angereist, es war ihm aber unmöglich zu trainieren. In einer Pressekonferenz erklärte er, nächste Woche in Rom auf die Tour zurückkehren zu wollen.

Seit seiner Halbfinalniederlage bei den Australian Open aufgrund einer Meniskusverletzung und -operation hat Federer nur Mitte April in Monte Carlo gespielt, wo er im Viertelfinale ausschied. Die aktuelle Rückenblessur habe er sich am Samstag im Training zugezogen. "Ich will kein Risiko nehmen, mich erholen und mich auf Rom vorbereiten", sagte Federer, "das ist mein neues Programm."

Thiem vs. Del Potro

Federer war ins Raster-Achtel von Thiem gelost worden und hatte als Nummer drei ein Freilos in der ersten Runde. Wer nun als Lucky Loser zum Zug kommt, war vorerst nicht bekannt. Thiem spielt seine erste Runde am Dienstag gegen Juan Martin del Potro, der Argentinier tritt mit geschütztem Ranking an. Der ehemalige US-Open-Sieger wird nach einer längeren Verletzungspause als 274. geführt. (APA, 2.5.2016)

Tennis-Weltranglisten vom 2. Mai 2016:

HERREN:

1. ( 1) Novak Djokovic (SRB) 15.550
2. ( 2) Andy Murray (GBR) 7.925
3. ( 3) Roger Federer (SUI) 7.735
4. ( 4) Stan Wawrinka (SUI) 6.460
5. ( 5) Rafael Nadal (ESP) 5.915
6. ( 6) Kei Nishikori (JPN) 4.290
7. ( 7) Jo-Wilfried Tsonga (FRA) 3.400
8. ( 8) Tomas Berdych (CZE) 3.120
9. ( 9) David Ferrer (ESP) 3.010
10. ( 11) Milos Raonic (CAN) 2.740

Weiter:
14. ( 15) Dominic Thiem (AUT) 2.480
127. (107) Gerald Melzer (AUT) 452
175. (173) Andreas Haider-Maurer (AUT) 313
252. (266) Bastian Trinker (AUT) 204
254. (257) Michael Linzer (AUT) 202
256. (233) Jürgen Melzer (AUT) 201
271. (247) Dennis Novak (AUT) 190

ATP-Race (Top 8 für Londoner World Tour Finals qualifiziert/13. bis 20. November): 1. Djokovic 4.350 Punkte – 2. Nadal 2.300 – 3. Raonic 1.930 – 4. Murray 1.925 – 5. Nishikori 1.780 – 6. Gael Monfils (FRA) 1.620 – 7. Thiem 1.530

DAMEN:

1. ( 1) Serena Williams (USA) 8.825
2. ( 2) Agnieszka Radwanska (POL) 5.775
3. ( 3) Angelique Kerber (GER) 5.740
4. ( 4) Garbine Muguruza (ESP) 4.847
5. ( 5) Viktoria Asarenka (BLR) 4.530
6. ( 6) Petra Kvitova (CZE) 3.947
7. ( 7) Simona Halep (ROM) 3.660
8. ( 8) Roberta Vinci (ITA) 3.615
9. ( 9) Maria Scharapowa (RUS) 3.431
10. ( 10) Belinda Bencic (SUI) 3.340

Weiter:
124. (122) Tamira Paszek (AUT) 505
177. (173) Barbara Haas (AUT) 312
329. (333) Melanie Klaffner (AUT) 119

  • Dominic Thiem liegt nur noch 260 Punkte hinter den Top Ten.
    foto: afp/ christof stache

    Dominic Thiem liegt nur noch 260 Punkte hinter den Top Ten.

Share if you care.