TV-Sender: Wieder volles Programm zur Bundespräsidenten-Wahl

2. Mai 2016, 16:32
8 Postings

Vermutlich kein "Bürgerforum" wegen Van der Bellen-Absage – "Im Zentrum spezial" mit neuem Staatsoberhaupt am Wahlabend

Wien – Das ORF-Fernsehen wird sich der Stichwahl ums höchste Amt im Staat ausführlich widmen. Vorgesehen sind Solo-Auftritte der beiden Kontrahenten in "Report" und "Zeit im Bild 2" sowie ein Duell drei Tage vor der Wahl.

Nichts wird es wohl mit dem ursprünglich geplanten "Bürgerforum". Dieses findet laut ORF-Aussendung nach derzeitigem Stand nicht statt. Die Wahlkampfleitung von Alexander Van der Bellen hat die bereits im Jänner gegebene Zusage zurückgezogen.

Interviews beim Report

Immerhin, für eine Teilnahme an einem "Report"-Studio-Gespräch ist sich der ehemalige Grünen-Chef nicht zu schade. Schon am morgigen Dienstag ist er dort zu Gast, eine Woche später folgt der Sieger des ersten Wahldurchgangs, FP-Kandidat Norbert Hofer.

Am Freitag, dem 13. , wird das "Wahlfahrt"-Team um Hanno Settele ein Sonderformat um 20.15 Uhr in ORF eins gestalten, in dem die aktuelle Lage nach dem politischen Erdrutsch vom ersten Durchgang unter die Lupe genommen wird und in dem auch die beiden Kandidaten in Interviews zu Wort kommen werden.

Live in der "ZiB 2"

In der Woche vor der Stichwahl werden Hofer am Dienstag und Van der Bellen am Mittwoch noch einmal als Live-Gäste in die "ZiB 2" eingeladen, bevor am Donnerstag um 20.15 Uhr auf ORF 2 das Duell der beiden Präsidentschaftskandidaten geleitet von Ingrid Thurnher startet. Am Wahlabend wird in einem "Im Zentrum spezial" der dann frisch gewählte Bundespräsident zu seinen konkreten Plänen für seine Amtszeit befragt.

Am 8. Mai stellen sich die Kandidaten im TV-Duell auf Puls 4.Infodirektorin Corinna Milborn und Anchor Thomas Mohr moderieren. In einer großen Wahlarena beantworten Hofer und Van der Bellen Fragen aus Innen und Außenpolitik – aber auch persönliche Fragen. (APA, red, 2.5.2016)

Share if you care.