Calexico und Sergio Mendoza Y La Orkesta live in Österreich

2. Mai 2016, 16:01
3 Postings

Die Bands aus Arizona und Mexico zu Besuch in Graz, Dornbirn, Salzburg und Linz

Kaum eine andere Band wird so mit dem Südwesten der USA assoziiert wie Calexico. Ein kulturelles Transitland zwischen Nord und Süd, in dessen Metropole Tucson die zwei ständigen Bandmitglieder Joey Burns und John Convertino wohnen. Zu ihrem Soundkosmos, der live von weiteren Musikern verstärkt wird, gehören Pedal-Steel-Gitarre, Vibrafon, schleppendes Schlagzeug und Mariachi-Bläser.

Vor einem Jahr erschien das neunte Album: Edge Of the Sun wurde u. a. in Coyoacán eingespielt, einem alten Stadtviertel von Mexiko-Stadt. Nicht nur das Coyoacán benannte Instrumentalstück, sondern auch Beneath The City Of Dreams und Cumbia De Donde weisen noch mehr Latin-Elemente auf als frühere Aufnahmen der Band.

Komponiert wurde Coyoacán unter anderem von Sergio Mendoza, der als Multiinstrumentalist zur Calexico-Besetzung gehört und mit Sergio Mendoza Y La Orkesta auch sein eigenes musikalisches Projekt betreibt. Was als eine Hommage an den kubanisch-mexikanischen König des Mambo, Pérez Prado, begann, hat sich auf den Alben Mambo Maxicano und La Rienda zu einer Synthese aus Mambo, Salsa, Jazz und Indie-Rock verfeinert.

Sergio Mendoza Y La Orkesta sind demnächst zweimal in Österreich zu erleben, Calexico gastieren zuvor schon am Donnerstag in Graz und zwei Tage später in Dornbirn. (dog, 2.5.2016)

Calexico, 5. 5., Graz, Orpheum; 7. 5., Dornbirn, Conrad Sohm; Sergio Mendoza Y La Orkesta, 9. 5., Salzburg, Jazzit; 12. 5., Linz, Posthof, jeweils 20.00

Share if you care.