Milan rettet Remis gegen Frosinone

1. Mai 2016, 23:07
68 Postings

Gucher-Klub lag bereits 2:0 und 3:1 voran, musste sich mit einem Remis begnügen und ist dem Abstieg nahe. Lazio schlägt Inter

Im Abstiegskampf der Serie A hat Frosinone, der Verein von ÖFB-Legionär Robert Gucher, einen weiteren Dämpfer erlitten. Trotz komfortabler 2:0-Führung durch Treffer von Luca Paganini (2.) und des Ex-Rieders Oliver Kragl (44.) musste man sich am Sonntag in der 36. Runde beim AC Milan mit einem 3:3 und nur einem Punkt begnügen. Während Mario Balotelli (49.) in der zweiten Spielhälfte einen Elfmeter vergab, brachte Carlos Bacca (50.) die Rossoneri kurze Zeit später auf 1:2 heran. In der Folge baute Federico Dionisi (55.) zunächst die Führung für Frosinone auf 3:1 aus, ehe Luca Antonelli (74.) und Jeremy Menez (90./Elfer) den Endstand herstellten. Gucher wirkte erst ab der 73. Minute mit.

Zwei Runden vor Schluss der Serie A liegt Frosinone mit 31 Punkten als 19. und Vorletzter jeweils vier Punkte hinter US Palermo und Carpi. Udinese, mit 38 Punkten auf Platz 16, ist nicht mehr einholbar. Zumindest Rang 17 ist nötig, um sich den Abstieg in die Serie B zu ersparen. Abgeschlagen Letzter und einer von drei Fixabsteigern ist Hellas Verona mit 25 Punkten, Milan hält als Siebenter bei 54.

Der im vergangenen Herbst ins ÖFB-Teamtrainingslager einberufene Gucher hat bei Frosinone noch einen bis 2017 laufenden Vertrag. In seiner ersten vollen Saison in der Serie A kam er auf 22 Einsätze, Tor gelang ihm keines.

Lazio 2 – Inter 0

Lazio Rom hat die kleine Chance auf die Europa League gewahrt. Gegen den Tabellenvierten Inter Mailand siegten die Römer mit 2:0 (1:0). Der 37-jährige Miroslav Klose (8.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, Antonio Candreva (83.) per Elfmeter für die Entscheidung gesorgt.

Zwei Spieltage vor dem Ende der Saison hat Lazio als Achter vier Punkte Rückstand auf Sassusolo Calcio. Dessen sechster Platz würde zur Qualifikation für die Europa League genügen, wenn Meister Juventus Turin am 21. Mai das Cupfinale gegen den AC Mailand gewinnt.

Rekordmeister Turin gewann derweil knapp eine Woche nach dem Gewinn des Scudetto das Heimspiel gegen den FC Carpi mit 2:0 (1:0). Die Treffer für die alte Dame erzielten der Brasilianer Hernanes (43.) und der eingewechselte Simone Zaza (80.). Es war der 28. Sieg für Juve im 36. Saisonspiel. (red, sid, 1.5.2016)

  • Mario Balotelli sucht Trost und findet ihn bei Frosinone-Keeper Francesco Bardi.
    foto: afp/ giuseppe cacace

    Mario Balotelli sucht Trost und findet ihn bei Frosinone-Keeper Francesco Bardi.

Share if you care.