"Im Zentrum" zum Thema "SPÖ vor der Zerreißprobe – Was nun?"

1. Mai 2016, 19:14
610 Postings

Am Sonntagabend diskutierte Ingrid Thurnher mit ihren Gästen

Am Sonntagabend diskutierte Ingrid Thurnher mit ihren Gästen

Wien – Der 1. Mai, traditionell der höchste Feiertag der Sozialdemokratie, war diesmal eher von Kampfstimmung als von Feierlaune geprägt. Seit dem Wahlsonntag mehren sich die Stimmen, die nach Veränderungen rufen – inhaltlich und personell. Einige verlangen eine Vorverlegung des Parteitags, und erstmals wird offen nach der Ablöse des Parteichefs gerufen.

Die Parteispitze versucht vorerst weiterhin, das Bild von Einigkeit zu wahren. Kommt der große Kurs- und Personalwechsel in der SPÖ? Wie soll sich die Sozialdemokratie neu aufstellen? Und stehen gar vorgezogene Neuwahlen an?

Darüber diskutierten bei Ingrid Thurnher:

  • Hans Niessl
    Landeshauptmann Burgenland, stellvertretender SPÖ-Vorsitzender
  • Michael Schickhofer
    Landeshauptmann-Stellvertreter Steiermark, SPÖ
  • Julia Herr
    Vorsitzende der Sozialistischen Jugend
  • Josef Cap
    stellvertretender SPÖ-Klubobmann
  • Franz Löschnak
    ehemaliger Vize-Bundesparteivorsitzender und Innenminister, SPÖ
  • Anton Pelinka
    Politikwissenschafter

Nutzen Sie das Forum, um sich mit anderen über die Sendung auszutauschen. (red, 1.5.2016)

  • Ingrid Thurnher diskutierte bei "Im Zentrum" über die Zukunft der SPÖ.
    foto: orf/milenko badzic

    Ingrid Thurnher diskutierte bei "Im Zentrum" über die Zukunft der SPÖ.

Share if you care.