Quintana gewinnt 70. Tour de Romandie

1. Mai 2016, 15:36
3 Postings

Kolumbianer holt sich in der Schweiz den Gesamtsieg – Etappe an Albasini, Preidler 17.

Genf – Der kolumbianische Radprofi Nairo Quintana hat die 70. Tour de Romandie gewonnen. Den Sieg im Ziel des letzten Tagesabschnitts sicherte sich am Sonntag nach 177,4 Kilometern in Genf Lokalmatador Michael Albasini. Der Steirer Georg Preidler aus dem Giant-Team landete auf dem 17. Rang.

Aufgrund eines Sturzes im Finale wurden die ersten 80 Fahrer zeitgleich gewertet. Vorher hatte erneut Tour-de-France-Sieger Chris Froome geglänzt, der seine Chancen auf den Gesamtsieg aber bereits zum Rundfahrt-Auftakt verspielt hatte.

Nach dem Triumph auf der Königsetappe am Samstag führte der Brite eine zehnköpfige Ausreißergruppe an. Weniger Kilometer vor dem Ziel wurde er aber eingeholt. Tagessieger Michael Albasini hielt mit drei weiteren Mitgliedern der Ausreißergruppe jedoch Stand.

Quintana fährt es heim

Nairo Quintana ließ sich seinen ersten Romandie-Gesamtsieg auf der letzten, nicht besonders schwierigen Etappe erwartungsgemäß nicht mehr nehmen. Der Movistar-Profi gewann 19 Sekunden vor dem Franzosen Thibaut Pinot (FDJ). Dritter wurde sein spanischer Teamkollege Jon Izagirre (+ 23 Sek.).

Der russische Titelverteidiger Ilnur Sakarin (Katjuscha) verpasste das Podest als Vierter um drei Sekunden. Dahinter folgte der Niederländer Tom Dumoulin aus der Giant-Mannschaft. Sein steirischer Teamkollege Georg Preidler landete auf dem 45. Endrang. Matthias Krizek (Roth) wurde 108. Dumoulin und Preidler bestreiten ab Freitag den Giro d'Italia, Quintana, Pinot und Froome konzentrieren sich dagegen voll auf die Tour de France im Juli. (APA, 1.5.2016)

Ergebnisse Tour de Romandie vom Sonntag – 5. Etappe, Ollon – Genf (177,4 km): 1. Michael Albasini (SUI) Orica 4:13:17 Std. – 2. Andrey Amador (CRC) Movistar – 3. Wilco Kelderman (NED) Lotto – 4. Niccolo Bonifazio (ITA) Trek – 5. Moreno Hofland (NED) LottoNL – 6. Kristian Sbaragli (ITA) Dimension Data alle gl. Zeit. Weiter: 17. Georg Preidler (AUT) Giant – 61. Matthias Krizek (AUT) Roth gl. Zeit

Gesamtwertung – Endstand: 1. Nairo Quintana (COL) Movistar 16:20:20 Std. – 2. Thibaut Pinot (FRA) FDJ + 0:19 Min. – 3. Jon Izagirre (ESP) Movistar 0:23 – 4. Ilnur Sakarin (RUS) Katjuscha 0:26 – 5. Tom Dumoulin (NED) Giant 0:57 – 6. Rui Costa (POR) Lampre 1:12. Weiter: 45. Preidler 26:08 – 108. Krizek 56:52

  • Nairo Quintana im Sandwich.
    foto: afp/ fabrice coffrini

    Nairo Quintana im Sandwich.

Share if you care.