Arnautovic trifft und verletzt sich leicht

30. April 2016, 18:02
118 Postings

ÖFB-Teamspieler nur sechs Minuten nach seinem Tor beim 1:1 gegen Sunderland verletzt ausgewechselt

Stoke-on-Trent – Das Heimspiel von Stoke City gegen Sunderland ist für Marko Arnautovic zu einer Hochschaubahn der Gefühle geworden. Zunächst erzielte der ÖFB-Teamspieler am Samstag beim 1:1 gegen den Abstiegskandidaten in der 50. Minute das 1:0, dann aber musste der Wiener in der 56. Minute wegen einer Verletzung ausgetauscht werden.

Wenig später hat Arnautovic Entwarnung gegeben. "Nichts, worüber man sich Sorgen machen muss. Hoffentlich bin ich für nächste Woche okay", ließ der ÖFB-Teamspieler auf seiner Facebook-Seite verlauten.

Bei seiner Blessur dürfte es sich um eine Leistenverletzung handeln. Deswegen war der Wiener schon für die Partie gegen Sunderland fraglich gewesen.

Für Arnautovic war es eineinhalb Monate vor dem ersten EM-Match des österreichischen Nationalteams bereits der elfte Premier-League-Treffer in dieser Saison. Diese Marke hat bisher noch kein Stoke-Profi im englischen Oberhaus erreicht.

Der FC Arsenal hat den dritten Tabellenplatz gefestigt. Im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten Norwich City gewannen die Gunners mit 1:0 (0:0). Danny Welbeck (60.) traf zum Tor des Tages. Die Londoner weisen 67 Punkte auf und haben sich von Manchester City (64) zunächst abgesetzt. Der Abstand zum Tabellenzweiten Tottenham Hotspur beträgt zwei Zähler.

West Ham United hat sich unterdessen zumindest vorübergehend an Rekordmeister Manchester United vorbei auf den fünften Tabellenplatz geschoben. Die Londoner gewannen bei West Bromwich Albion mit 3:0 (2:0).

Der FC Everton gab AFC Bournemouth mit 2:1 (1:1) das Nachsehen. Newcastle United setzte sich mit 1:0 (0:0) gegen Crystal Palace im Kellerduell durch.

Am Sonntag kann Christian Fuchs mit Leicester City (76) erstmals den Titel in der Premier League fixieren. Die Foxes gastieren bei Manchester United. Der Anpfiff erfolgt um 15.05 Uhr. (APA, sid, 30.4.2016)

  • Elfter Saisontreffer von Marko Arnautovic.
    foto: afp/ lindsey parnaby

    Elfter Saisontreffer von Marko Arnautovic.

Share if you care.