Portland im Viertelfinale

30. April 2016, 11:29
19 Postings

Trail Blazers bewinnen die Serie gegen die Clippers mit 4:2. Lakers heuern neuen Coach an

Portland (Oregon) – Die Portland Trail Blazers haben als sechste Mannschaft das Viertelfinale der Play-offs in der NBA erreicht. Dank einem 106:103-Heimsieg gewannen die Trail Blazers die "best-of-seven"-Serie gegen die Los Angeles Clippers mit 4:2. Portland trifft im Viertelfinale auf den stärkstmöglichen Gegner, die Golden State Warriors, die die Regular Season nach Belieben dominiert hatten.

Nach dem Ausfall ihrer Stars Chris Paul und Blake Griffin wehrten sich die Clippers lange gegen die Niederlage, konnten das Aus aber nicht verhindern. Damian Lillard mit 27 und CJ McCollum mit 20 Punkten waren die besten Werfer der Trail Blazers, die damit als erstes Team seit drei Jahren einen 0:2-Rückstand in den Play-offs in ein 4:2 verwandelten.

Die Toronto Raptors und die Charlotte Hornets verpassten den möglichen vorzeitigen Einzug in die nächste Runde. Toronto verlor bei den Indiana Pacers mit 83:101. Charlotte unterlag gegen Miami Heat mit 90:97. In beiden Serien steht es nun 3:3, womit die Entscheidung im letzten Spiel fallen muss.

Die am Play-off-Einzug gescheiterten Los Angeles Lakers verpflichteten Luke Walton als neuen Cheftrainer. Der 36-Jährige ist noch Assistenzcoach bei den Warriors. Walton tritt die Nachfolge des entlassenen Byron Scott an. (APA, 30.4.2016)

Play-off-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Freitag – Auftaktrunde/Achtelfinale ("best of seven") – Eastern Conference: Indiana Pacers – Toronto Raptors 101:83; Stand der Serie 3:3; Charlotte Hornets – Miami Heat 90:97, Stand 3:3; Western Conference: Portland Trail Blazers – Los Angeles Clippers 106:103; Endstand 4:2.

Viertelfinale: Golden State Warriors – Portland Trail Blazers, Oklahoma City Thunder – San Antonio Spurs, Cleveland Cavaliers – Atlanta Hawks, Miami Heat/Charlotte Hornets – Toronto Raptors/Indiana Pacers

Share if you care.