Cinnamon 3.0: Neue Generation des Linux-Mint-Desktops

28. April 2016, 17:09
19 Postings

Verbesserungen vor allem im Detail – Basis für kommendes Linux Mint 18

In den letzten Monaten war Linux Mint vor allem für die mangelhafte Absicherung seiner Server in den Schlagzeilen, nun gibt es wieder technische Neuerungen zu berichten. Mit Cinnamon 3.0 hat das Projekt eine neue Generation seines Linux-Desktops veröffentlicht.

Details

Der große Versionssprung ist dabei allerdings irreführend, die Neuerungen liegen eher im Detail. So verspricht man diverse Verbesserungen beim Fenstermanagement, etwa wenn es um die Anordnung (Tiling) von Fenstern geht.

Vermischtes

Darüber hinaus wurde der Touchpad-Support erweitert, und es gibt neue Einstellungspunkte zur Barrierefreiheit und für den Bereich Audio. Im Panel platzierte Launcher-Einträge beinhalten nun Anwendungsaktionen und es werden jetzt auch bei Dialogfenstern und Menüs Animationseffekte dargestellt. Die Einträge für Favoriten und Systemoptionen können zudem jetzt im Menü-Applet deaktiviert werden.

Hintergrund

Cinnamon ist als Abspaltung des GNOME-Desktops entstanden und benutzt weiterhin zahlreiche von dessen Komponenten. Die neue Version wurde in Form des Source Codes veröffentlicht, und ist bereits in diversen Distributionen verfügbar. Zudem soll sie die Basis des kommenden Linux Mint 18 bilden – beziehungsweise dessen Cinnamon Edition. (apo, 28.4.2016)

  • Cinnamon 3.0
    grafik: linux mint

    Cinnamon 3.0

Share if you care.