Warriors im Playoff auch ohne Curry weiter

28. April 2016, 10:27
28 Postings

Portland und Charlotte gingen je 3:2 in Front – Bryant bereut Rücktritt nicht

Oakland – Auch ohne Superstar Stephen Curry sind die Golden State Warriors souverän ins Viertelfinale der NBA-Playoffs eingezogen. Der Meister bezwang am Mittwoch die Houston Rockets 114:81 und entschied dieses Erstrundenduell mit 4:1 Siegen für sich. Aufbauspieler Curry hatte sich im vierten Match am Knie verletzt und fällt mindestens zwei Wochen aus.

In Spiel fünf der Serie dominierten die Warriors von Beginn an, Klay Thompson war mit 27 Punkten bester Werfer für die Kalifornier. Für Houston waren auch 35 Zähler von James Harden zu wenig, im ersten Viertel versenkte kein anderer Rockets-Profi außer dem Olympiasieger einen Feldwurf. Golden State trifft in der Western Conference nun auf die Los Angeles Clippers oder die Portland Trail Blazers.

Durch einen 108:98-Auswärtserfolg übernahm Portland die 3:2-Führung in der Serie und braucht nur noch einen Sieg zum Weiterkommen. Auch wenn sechs Clippers-Spieler zweistellig punkteten, konnten die Clippers den verletzungsbedingten Ausfall seiner Topstars Chris Paul und Blake Griffin nicht ausgleichen.

Auch dem früheren Champion Miami Heat droht das überraschende Aus. Das Team aus Florida verlor zu Hause mit 88:90 gegen die Charlotte Hornets die dritte Partie nacheinander und liegt mit 2:3 hinten. Dwyane Wade wurde vier Sekunden vor Ende bei einem Korblegerversuch zum möglichen Ausgleich geblockt.

Kobe Bryant hat indes den Abschied vom Basketball vor zwei Wochen gut verkraftet. "Es fühlt sich für mich richtig an. Ich fühle mich gesegnet, dass ich sagen kann: Ich will einfach nicht mehr spielen", sagte Bryant am Mittwoch in seinem ersten TV-Interview nach seinem Karriereende. "Mein Körper hat mich nicht dazu gezwungen, ich will einfach nicht mehr. Ich bin bereit weiterzuziehen." (APA, 28.4.2016)

NBA-Playoff, Auftaktrunde, Mittwoch

Western Conference:
Golden State Warriors – Houston Rockets 114:81 (Endstand in der Serie 4:1)
Los Angeles Clippers – Portland Trail Blazers 98:108 (2:3)

Eastern Conference:
Miami Heat – Charlotte Hornets 88:90 (2:3)

Share if you care.