Fußball: ARD und ZDF arbeiten bei Europameisterschaft eng zusammen

27. April 2016, 13:35
posten

45 Partien auf deutschen öffentlich-rechtlichen Sendern zu sehen, 6 bei Sat.1

Berlin – Bei der Fußball-Europameisterschaft vom 10. Juni bis 10. Juli in Frankreich werden die deutschen öffentlich-rechtlichen TV-Sender ARD und ZDF fast 500 Mitarbeiter einsetzen. "Das werden vier intensive Wochen. Dafür braucht man auch Personal", sagte ZDF-Chefredakteur Peter Frey der "Sport Bild" (Mittwoch).

An der EURO 2016 nehmen erstmals 24 Mannschaften teil. Dadurch kommt es zu 51 Spielen, von denen 45 bei ARD/ZDF und 6 bei Sat.1 zu sehen sind. Angesichts der Kosten von rund 10 Millionen Euro pro Sender und der gestiegenen Anforderungen durch den dichten Spielplan fällt der Schulterschluss zwischen ARD und ZDF noch stärker als bei anderen Turnieren aus.

"Die zwei öffentlich-rechtlichen Kanäle arbeiten so intensiv wie nie zuvor zusammen. Produktion und Technik kommen aus einer Hand, und auch Reporter und Redakteure arbeiten auf allen Kanälen, dort wo sie gerade gebraucht werden", erklärte Frey.

In Österreich überträgt der ORF bis auf sechs Parallelspiele am jeweils letzten Spieltag der Gruppenphase, die von 19. bis 22. Juni stattfinden und auf ATV zu sehen sein werden, alle EM-Partien live. (APA, 27.11.2016)

Share if you care.