Bären helfen Bäumen beim Besteigen von Bergen – Es gibt ein Korallenriff in der Amazonasmündung

27. April 2016, 07:00
3 Postings

Bären helfen Bäumen beim Besteigen von Bergen

Wien – Um dem Klimawandel zu trotzen, müssen manche Pflanzen ihren Standort wechseln und etwa in höhere Regionen flüchten. Solche Migrationen fallen Bäumen naturgemäß nicht ganz leicht. Japanische Forscher um Shoji Naoe berichten nun im Fachblatt "Current Biology", dass japanischen Blütenkirschbäumen von autochthonen Schwarzbären und Mardern geholfen wird: Sie laben sich zuerst an den Früchten, wandern dann nach oben und scheiden die Kerne wieder aus – bis zu 300 Höhenmeter über jenem Ort, wo die Früchte gefressen wurden.

Link
Current Biology: "Mountain-climbing bears protect cherry species from global warming through vertical seed dispersal"

Es gibt ein Korallenriff in der Amazonasmündung

Rio de Janeiro – Forscher haben im Bereich der Amazonasmündung ein riesiges Korallenriff entdeckt. Wie Rodrigo Moura (Uni Rio de Janeiro) und Kollegen im Fachblatt "Science Advances" schreiben, erstreckt sich das Riff auf einer Fläche von 9500 Quadratkilometern und beherbergt zahlreiche Rifffischarten. Das Besondere: Im schlammigen Wasser von Deltas, wo sich Süß- und Meerwasser vermischen, hielt man Riffe bislang für ausgeschlossen.

Link
Science Advances: "An extensive reef system at the Amazon River mouth"

(red, 27.4.2016)

Share if you care.