ÖBB-Ticketverkäufe auf neuer Webseite gestiegen

26. April 2016, 14:45
38 Postings

Die Neugestaltung von Webseite und Smartphone-App verwirrte die Kunden, jetzt kommt aber Schwung in den Verkauf

Wien – Die überarbeitete ÖBB-Webseite und Smartphone-App haben seit ihrem Start vor zwei Monaten zu zahlreichen Kundenbeschwerden geführt. Viele ÖBB-Kunden fanden sich nach der Neugestaltung nicht mehr zurecht. "Obwohl wir bei der Entwicklung User-Experience-Experten und auch ausgewählte Kunden mit an Bord hatten, war der Launch ambivalent", erklärte ÖBB-Sprecher Michael Braun auf APA-Anfrage.

Laut dem ÖBB-Sprecher wird der neue Online-Ticketverkauf von den Kunden aber "sehr gut angenommen". Heute verkaufe man um 25 Prozent mehr Tickets als noch vor kurzem mit der alten Plattform. "Wir müssen noch bei einigen Details nachschärfen", betonte Braun. Bei der ÖBB-Fahrplanauskunft auf der ÖBB-Webseite wird aktuell noch der alte "Scotty"-Routenplaner verwendet.

"Kunden überfordert"

Die ÖBB wollte mit dem neuen Online-Ticketverkauf möglichst früh an die Öffentlichkeit gehen, um Kundenfeedback in der laufenden Weiterentwicklung zu berücksichtigen. "Das hat uns viele positive Stimmen gebracht, gleichzeitig aber auch Kritik", erklärte der ÖBB-Sprecher. "Mit manchen Dingen, die der Ticketshop kann, haben wir die Kunden überfordert und die Art und Weise, wie Apps üblicherweise funktionieren, durchbrochen." Ende Oktober 2015 startete die ÖBB bereits eine öffentliche Beta-Phase für die neue App.

Auf die Kundenwünsche und Beschwerden zur Smartphone-App und Webseite hat die ÖBB nach eigenen Angaben bereits reagiert, etwa kann man nun mit einem Klick Start- und Zielort wechseln und eine neue Auswahl des Reisedatums wurde eingeführt.

Ein Wechsel auf die alte ÖBB-Webseite und App ist für die ÖBB nicht denkbar. "Das wäre ein deutlicher Rückschritt für die Kunden zum Beispiel bei den Themen Funktionalität und Schnelligkeit beim Ticketkauf", heißt es von der Bundesbahn. Die ÖBB verweisen auf die neuen komfortableren Services der Webseite und App, etwa mit 2 Klicks zum Ticket, Tickets für Begleiter mit einem Klick dazu kaufen und Ticketkauf innerhalb von 3 Minuten nach der Buchung rückgängig machen sowie Tickets für Bahn, Bus und Straßenbahn in einer App. (APA, 26.4.2016)

  • Lob und Kritik gab es nach der Umstellung von Webseite und App für die Bundesbahnen.
    foto: ap photo/dpa,fredrik von erichsen

    Lob und Kritik gab es nach der Umstellung von Webseite und App für die Bundesbahnen.

Share if you care.