Facebook entwickelt Kamera-App mit Streamingfunktion

26. April 2016, 10:42
1 Posting

Programm mit Ähnlichkeit zu Snapchat soll zunehmender Passivität auf der Plattform entgegenwirken

Das soziale Netzwerk Facebook unternimmt einen neuen Anlauf, eine eigene Kamera-App zu entwickeln. Laut vom Wall Street Journal zitierten Insidern hat das "friends sharing"-Team bereits einen Prototypen fertig gestellt. Dieser ermöglicht nicht nur das Aufnehmen von Fotos und Videos, sondern auch das Starten eines Livestreams.

Soll Nutzer zu mehr Interaktion anspornen

Das Projekt, dessen Fertigstellung noch nicht sicher ist, soll der zunehmenden Passivität von Facebook-Nutzern entgegen wirken. Wenngleich viele der mittlerweile 1,6 Milliarden Nutzer die Seite immer noch täglich aufrufen, erstellen sie selber immer weniger Status-Updates, Videos oder Fotos.

Bei Facebook ist man nun sehr darauf bedacht, hier eine Trendwende einzuleiten. Eine Sprecherin des Konzerns wollte keinen Kommentar zu etwaigen Plänen abgeben und erklärte, das Interaktionslevel sei ähnlich den letzten Jahren. Sowohl eine Umfrage von GlobalWebIndex, als auch ein Bericht von der gewöhnlich gut informierten Seite The Information deuten jedoch auf einen signifikanten Rückgang.

Nicht das erste Experiment

Genauere Details zur neuen App lieferten die Informanten nicht. Für Facebook, das zuletzt die Video-App MSQRD gekauft hat, wäre es längst nicht das erste Experiment in diesem Bereich. So hatte man einst schon eine Kamera-App unter dem Titel "Facebook Camera" veröffentlicht, die jedoch bei der Masse der Nutzer eben so wenig Anklang fand, wie der Versuch, mit Slingshot eine Art Snapchat-Konkurrenten aufzubauen. (gpi, 26.04.2016)

  • Facebook tüftelt offenbar – erneut – an einer Kamera-App.
    foto: reuters

    Facebook tüftelt offenbar – erneut – an einer Kamera-App.

Share if you care.