Lesungen: Slowenien? Ja, Slowenien!

25. April 2016, 16:42
2 Postings

Verena Mermer, Cvetka Lipus, Boris Pahor, Maja Haderlap u.a. sind im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Neue Literatur von nebenan" in Wien zu Gast

Neben Ales Steger, der am Mittwoch um 21 Uhr in der Alten Schmiede liest, wird diese Woche eine Reihe weiterer Autoren aus Slowenien in Wien aus ihren Werken lesen. Den Auftakt zur vierteiligen Veranstaltungsreihe "Apropos Slowenien – Neue Literatur von nebenan" bildet Dienstagabend ab 20 Uhr im Phil (Gumpendorfer Straße 10-12) eine Opening-Party samt slowenischem Bier, Musik, DJ sowie Gesprächen und Lesungen von Verena Mermer, Cvetka Lipus, Ana Pepelnik, Davorin Lenko und Robert Prosser.

Auch den Donnerstagabend sollte man sich in der Agenda rot markieren, denn in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur (Herrengasse 5) spricht ab 19 Uhr der legendäre Boris Pahor mit Cornelius Hell und Thomas Poiss. 1913 in Triest geboren, wo er heute noch lebt, kämpfte Pahor zunächst in Italien gegen die Unterdrückung der slowenischen Minderheit und anschließend in Slowenien gegen die Nationalsozialisten. Er überlebte mehrere Konzentrationslager. Oft und zurecht wir Pahors Name im Zusammenhang mit Autoren wie Primo Levi oder Imre Kertész genannt.

Hochkarätig auch der Freitag (Hauptbücherei am Gürtel, 19 Uhr): Maja Haderlap und Goran Vojnovic, ein Vertreter der jüngeren slowenischen Literatur, der seinen Roman Vaters Land vorstellt, im Gespräch mit Katja Gasser. (steg, 25.4.2016)

Share if you care.