Victoria's Secret stellt Bademode-Segment ein

25. April 2016, 14:23
posten

Statt der Bademodenkollektion soll es bei Victoria's Secret in Zukunft eine Sportlinie geben

Victoria's Secret gibt seine Bademodenkollektion zugunsten einer Sportlinie auf. Laut "BuzzFeed News" soll das US-amerikanische Unternehmen, das auf Unterwäsche spezialisiert ist, die Produktion von Bikinis und Badeanzügen stoppen und stattdessen eine Activewear-Linie starten.

Erst Anfang April hieß es, dass das Modehaus Umstrukturierungen plane und 200 Stellen abbauen und "bestimmte Merchandise-Kategorien" abschaffen werde, um sich stärker auf das Kerngeschäft des Labels zu konzentrieren.

Angels really DO get more: FREE bralette when you use your #AngelCard, TOMORROW in 🇺🇸 stores.

Ein von Victoria's Secret (@victoriassecret) gepostetes Foto am

Im Februar hatte CEO Sharen Jester Turney nach 16 Jahren den US-Lingerie-Konzern verlassen. Ihre Nachfolge trat Leslie H. Wexner an, die bis dahin Chairman und CEO des Mutterkonzerns L Brands war. (red, 25.4.2016)

Share if you care.