Sechs Tote durch Autobombe bei Damaskus

25. April 2016, 12:00
posten

Wer für den Anschlag verantwortlich ist, war zunächst unklar

Damaskus – Bei einem Anschlag mit einer Autobombe sind in einem Vorort der syrischen Hauptstadt Damaskus mindestens sechs Menschen getötet worden. Das Attentat sei an einem Militärkontrollpunkt verübt worden, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Montag. Mehrere Menschen seien verletzt worden.

Die Bombe explodierte nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Sana in der Nähe des Schiitenbezirks Sajeda Seinab. Zunächst war unklar, wer für das Attentat verantwortlich ist.

Sajeda Seinab ist ein wichtiger Pilgerort für schiitische Muslime unter anderem aus dem Iran. Bei mehreren Anschlägen in dem Vorort waren Ende Februar mindestens 120 Menschen ums Leben gekommen. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" bekannte sich damals zu den Attentaten. (APA, 25.4.2016)

Share if you care.