Zwischenfälle bei Demo gegen Grenzkontrollen am Brenner

24. April 2016, 14:26
399 Postings

Polizei setzte Reizgas und Schlagstöcke ein, Wasserwerfer fuhren auf

Brenner – Bei der Demonstration gegen die geplanten Grenzkontrollen am Brenner ist es am Sonntag zu Zwischenfällen gekommen. Mehrere Demonstranten drückten mit Schlauchbooten gegen die Barrikaden der Polizei, woraufhin diese Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzte. Nach wenigen Sekunden wichen die Demonstranten wieder zurück. Videos zeigen, wie einzelne Demonstranten isoliert und abgeführt werden.

Die österreichische Polizei war mit rund 300 Mann im Einsatz. Rund 300 Meter nach der Grenze wurde von der Bezirkshauptmannschaft eine Sperrzone errichtet. Nach den Zwischenfällen fuhr die Polizei mit zwei Wasserwerfern auf, diese kamen jedoch nicht zum Einsatz. Die großteils italienischen Demonstranten verlangten von der Exekutive, die Barrikaden abzubauen.

Ein italienischer Aktivist, der von der Tiroler Polizei vorübergehend festgenommen wurde, sieht sich als Opfer eines "politischen Kidnappings". "Der einzige Vorwurf der Tiroler Polizei ist, dass ich per Lautsprecher geredet habe", sagte der linksradikale Aktivist aus Bologna. "Die Festnahme war eine unerwartete, unbegründete und unlogische Polizeiaktion. Es ist unannehmbar, dass ein italienischer Bürger so behandelt wird. Auch das italienische Außenministerium und der italienische Botschafter in Österreich haben sich eingeschaltet", sagte der Mann der italienischen Nachrichtenagentur Ansa. Der italienische Linksparlamentarier Nicola Fratoianni bezeichnete die Festnahme des Aktivisten, während sich die Kundgebung bereits auflöste, als "unbegründet".

Bereits am 3. April war es bei einer Demonstration am Brenner zu Ausschreitungen gekommen. Dabei wurden drei Polizisten verletzt und 15 Beamte durch Pfefferspray beeinträchtigt. Auch von den Teilnehmern der Protestkundgebung mussten 15 Personen nach dem Einsatz von Pfefferspray von den Rettungskräften behandelt werden. (APA, 24.4.2016)

  • Die Polizei hielt Demonstranten am Brenner zurück.
    foto: apa/expa/ johann groder

    Die Polizei hielt Demonstranten am Brenner zurück.

Share if you care.