Amazon verkauft nun auch manche Spiele nur mehr an Prime-Kunden

23. April 2016, 10:52
126 Postings

Einige Titel können nur mehr mit exklusiver Mitgliedschaft bestellt werden

Amazon übt weiter Druck auf die eigenen Kunden aus, sich ein Prime-Abonnement zuzulegen. Der Online-Händler verkauft manche Angebote bereits einzig an Prime-Nutzer, nun wurde dies auf so manche Games ausgeweitet. "GTA V", "Rainbow Six Siege" und "Assassins's Creed Syndicate" für die PS4 können etwa nur mehr mit Prime-Abo bestellt werden.

Änderung betrifft bisher nur UK-Angebot

Kunden, die keine Mitgliedschaft abgeschlossen haben, können die Ware nicht zu ihren Warenkorb hinzufügen und somit nicht bestellen. Eine kleine blaue Box verrät, dass diese Produkte für Prime-Kunden reserviert sind. Wie viele Spiele dieses exklusive Repertoire umfasst, ist bisher nicht bekannt. Auf Amazon Deutschland sind bisher besagte Titel auch für Nicht-Prime-Kunden erhältlich, die Änderung dürfte also momentan nur das UK-Angebot umfassen.

Amazon: "Kauft die Spiele halt bei Dritthändlern!"

Auf Nachfrage von Videogamer antwortete der Versandriese, dass Nutzer, die kein Prime-Abo abschließen wollen, auf Dritthändler zurückgreifen können, die die Ware auf Amazon anbieten. Im Februar sorgte der Online-Versandhändler bereits mit einer derartigen Änderung für Aufregung. Damals wurden einige Schnäppchen nur mehr an Prime-Kunden verkauft.

Gratis-Versand, Videos und Musik

Eine Mitgliedschaft bei Amazon Prime kostet jährlich 49 Euro. Dafür gewährt der Versandhändler Zugriff auf die hauseigene Musik- und Video-Plattform, sowie schnelleren Gratis-Versand. (dk, 23.04.2016)

  • "GTA V" ist nur eines der Spiele, die Amazon für Prime-Kunden reserviert hat.
    foto: rockstar games

    "GTA V" ist nur eines der Spiele, die Amazon für Prime-Kunden reserviert hat.

Share if you care.