Reisen mit dem Präsidenten

Infografik23. April 2016, 09:00
1 Posting

Der scheidende Bundespräsident Heinz Fischer sah sich gerne als Türöffner für die heimische Wirtschaft. Und tatsächlich: Reist das Staatsoberhaupt in ein Land, das neue Geschäftsmöglichkeiten verspricht, kommen zumeist Wirtschaftsvertreter mit.

grafik: magdalena rawicka, quelle: präsidentschaftskanzlei

In seiner zwölfjährigen Amtszeit hat Fischer den Fokus auf den Nahen, Mittleren und Fernen Osten gelegt. Kolportiert wird, dass dabei Aufträge im Wert von 2,5 Milliarden Euro eingefädelt wurden. Eine Zahl, die man freilich mit Vorsicht betrachten muss – vielleicht kämen die Geschäfte ja auch ohne Hilfe des Staatsoberhauptes zustande. (Gerald Gartner, 23.4.2016)

Share if you care.