"Slither.io" im Test: Kostenloses "Multiplayer-Snake" erobert das Netz

25. April 2016, 10:00
46 Postings

Darwinistisches Spiel für Browser und Smartphones sorgt für spannendes Wettfressen

Zumindest unter Generationen, die noch die Ära klassischer Tastenhandys miterlebt haben, gibt es kaum jemanden, dem "Snake" kein Begriff ist. Das ursprünglich auf Nokia-Geräten vorinstallierte und auf vielen anderen Mobiltelefonen in Form von Klonen verbreitete Game lässt den Spieler eine Schlange spielen, die durch das Aufessen von Punkten immer länger und schneller wird – bis sie irgendwann einmal mit sich selbst oder dem Spielfeld kollidiert.

Unter dem Namen "Slither.io" erfährt derzeit ein auf diesem Prinzip aufbauendes Multiplayer-Spiel regen Zulauf. Das Game kann kostenlos im Browser oder mittels einer App auf Android-Smartphones und iPhones gespielt werden. Die Download-Charts des iTunes-Stores und Google Play bezeugen die hohe Popularität ebenso wie zahlreiche Youtube-Videos, auf denen verschiedene Spieler Strategien erklären oder ihre Highscores dokumentieren.

Snake on steroids

Das Kernelement hat sich im Vergleich zum geistigen Vater nicht geändert. Man steuert mit Maus, Tastatur oder Finger ein Kriechtier und geht auf die Jagd nach herumliegenden, leuchtenden Punkten. Je mehr man davon frisst, desto dicker und länger wird die Schlange, während das Game langsam hinauszoomt. Und desto weiter steigt man in der Server-Rangliste auf, in der man meist mit hunderten anderen Spielern konkurriert.

Das Problem: Die Kontrahenten verfolgen das gleiche Ziel, was einen Konflikt um die Punkte vorprogrammiert. Und nicht nur das: Während man ohne weiteres, und im Gegensatz zum originalen "Snake" – über seinen eigenen Körper fahren kann, sollte man tunlichst nicht mit dem Kopf ein einen Gegner stoßen. Denn dann löst sich das virtuelle Reptil wohlgefällig in eine dichte Ansammlung von Punkten auf, die von den Gegnern verspeist werden können.

Hoher Motivationsfaktor

Dementsprechend lässt dies für viele die Motivation steigen, vor allem größeren Gegnern gemein den Weg abzuschneiden. Mittels Boost kann man sich dazu auch schneller fortbewegen, verliert aber währenddessen dafür an Länge. Gelegentlich poppen bewegliche Punkte am Feld auf, deren Verzehr einen besonders großen Längenbonus gewährt.

Verwandt mit Agar.io

"Slither.io" erinnert dabei vom Aufbau her nicht ganz zufällig an "Agar.io", ein anderes Browsergame, das nach wie vor von vielen Menschen gespielt wird. Denn hinter dem Game stecken die gleichen Entwickler. Auch hier werden zugängliche Steuerung mit einem simplen, darwinistischem Spielprinzip vermengt, was für viel Motivation sorgt. Alternative Spielmodi gibt es bislang nicht.

wirspielen
Video: Das Fazit zu "Slither.io"

In der Schlangengrube

Unterschiede ergeben sich auch bei der grafischen Umsetzung. Während "Agar.io" es hier simpel hält, präsentiert sich das kompetitive "Online-Snake" mit allerlei bunten Leuchteffekten. Das hat zur Folge, dass das Game auf älteren Smartphones und PCs mitunter ins Stocken geraten kann.

Mit der passenden Hardware ist das Vergnügen allerdings nur einen Mausklick oder App-Download entfernt. Man sieht sich in der Schlangengrube. (Georg Pichler, 25.04.2016)

"Slither.io" ist kostenlos für Webbrowser, iOS und Android erschienen.

  • Artikelbild
    bild: slither.io
  • Artikelbild
    bild: slither.io
  • Artikelbild
    bild: slither.io
  • Artikelbild
    bild: slither.io
  • Artikelbild
    bild: slither.io
  • Artikelbild
    bild: slither.io
  • Artikelbild
    bild: slither.io
Share if you care.