Nazgûl! Warum Wapiti-Hirsche wie die Ringgeister kreischen

23. April 2016, 14:25
10 Postings

Altes zoologisches Rätsel gelöst: Forscherin entdeckt zwei verschiedene Arten von Lautäußerungen bei nordamerikanischen Hirschen

Falmer – Während der europäische Rothirsch bekanntlich röhrt, produziert der nahe mit ihm verwandte Wapiti Nordamerikas ganz andere Töne: nämlich ein durchdringendes hohes Kreischen, das an die Nazgûl aus "Der Herr der Ringe" erinnert.

nadeaumarc

Für Biologen war das lange Zeit ein Rätsel. Wapitis können um einiges größer werden als Rothirsche. Und in der Regel kommen aus einem größeren Kehlkopf tiefere Töne. Die Frequenz der Wapiti-Laute würde eher zu einem Tier passen, das nur einen Bruchteil seiner Größe hat.

Zwei Wege

Megan Wyman von der University of Sussex hat das Rätsel nun aufgeklärt. Sie untersuchte mit ihrem Team das Spektrum der Lautäußerungen, die bis zu einer Frequenz von 4.000 Hertz reichten – das besagte weithin hörbare Kreischen. Darin versteckt fanden sie aber auch Laute auf einer Frequenz von nur 150 Hertz. Diese passen auch zur Länge der Stimmbänder von Wapitis.

Die nordamerikanischen Hirsche röhren also wie unsere. Allerdings geht bei ihnen das Röhren komplett in einer unabhängig davon stattfindenden Lautäußerung unter, für die die Hirsche die Luft durch ihre Nüstern ausströmen lassen. Durch Ausdehnen und Zusammenziehen der Nüstern können sie dieses "Pfeifen" (so die Bezeichnung der Forscher) sogar steuern. (red, 23. 4. 2016)

  • Ein Wapitibulle aus dem Westen der USA.
    foto: ap photo/elaine thompson

    Ein Wapitibulle aus dem Westen der USA.

Share if you care.