Gangl zum Chef der BMHS-Lehrer gewählt

22. April 2016, 14:58
43 Postings

98,61 Prozent der Stimmen für den 44-jährigen Niederösterreicher

Wien – Die Gewerkschaft der Lehrer an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen (BMHS) hat einen neuen Vorsitzenden: Mit 98,61 Prozent der abgegebenen Stimmen wurde beim Gewerkschaftstag am Freitag Roland Gangl (44) von der Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) für die kommenden fünf Jahre an die Spitze gewählt. Gangl folgt damit auf den 65-jährigen Steirer Jürgen Rainer (FCG), der seit 2005 Chef der BMHS-Lehrergewerkschaft war und diesmal nicht mehr kandidiert hat.

Experte für Dienstrecht

Der Niederösterreicher Gangl, der als Experte für Dienstrechtsfragen gilt, war bereits in den vergangenen zehn Jahren Rainers Stellvertreter. Beim Bundestag haben die Delegierten – neben der FCG, die die absolute Mehrheit stellt, sind das die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) und die Unabhängigen Lehrergewerkschaftern (ÖLI-UG) – die Bundesregierung einstimmig aufgefordert, künftig ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen, um die Jugendlichen optimal auf die beruflichen Herausforderungen vorbereiten zu können. Außerdem müssten Lehrer von administrativen Tätigkeiten entlastet und das versprochene Supportpersonal zur Verfügung gestellt werden. (APA, 22.4.2016)

  • Der Niederösterreicher Gangl gilt als Experte für Dienstrechtsfragen.
    foto: apa / helmut fohringer

    Der Niederösterreicher Gangl gilt als Experte für Dienstrechtsfragen.

Share if you care.