Bloom: Neue App aus Wien für spontane Events in der Umgebung

23. April 2016, 09:47
17 Postings

Nutzer können vor Ort Event-Einträge erstellen – Nach Wien soll ab Mai auch Berlin abgedeckt werden

Ein bisschen Eventprogramm, ein bisschen Social Network, ein bisschen Empfehlungsportal. So lässt sich Bloom am besten umschreiben. Die App zeigt aktuell stattfindende Events in der Umgebung an – etwa Partys, spontane Kunstaktionen, Flohmärkte oder Straßenfestivals. Die Einträge werden von Leuten erstellt, die sich gerade selbst vor Ort befinden. Derzeit wird Wien abgedeckt, im Mai soll die App auch in Berlin starten.

Events in Echtzeit

"Facebook-Zusagen geben keine Auskunft über tatsächliche Besucherzahlen und herkömmliche Eventkalender schaffen es nicht, die Stadt mit all ihren Strömungen und Pop-ups zu erfassen", erklären die beiden Entwickler Johannes Jelinek und Robin Poppins in einer Aussendung. Bei Bloom geht es ausschließlich um gerade aktuell stattfindende Veranstaltungen – je nach Uhrzeit und Wochentag kann die Karte entsprechend voll oder leer sein.

Die Events werden als bunte Kreise visualisiert. Zukünftige Veranstaltungen oder Hinweise auf Events an anderen Standorten lassen sich nicht eintragen. Je mehr Bloom-User zu einem Event kommen, desto größter erscheint der Kreis. Ein aktives Einloggen ist dafür nicht notwendig. Je nach Art der Veranstaltung können verschiedene Kategorien wie Musik, Kunst oder Kulinarisches gewählt werden. Zu jedem Event kann man auch eine kurze Beschreibung verfassen – so kann Bloom auch als eine Art Bewertungsportal genutzt werden.

Datenschutz

Wer an einer Veranstaltung teilnimmt, ist nicht einsehbar. Auch Bewegungsprofile sollen laut den Entwicklern nicht gespeichert werden. In den Datenschutzbestimmungen heißt es dazu: "Der aktuelle Standort eines Users ist zu keinem Zeitpunkt für einen anderen User sichtbar. Der User wird bei passiver Nutzung von Bloom (App läuft im Hintergrund) nicht ständig getracked, sondern sendet bei signifikaten Ortswechseln seine Position, um diese mit der Bloom Datenbank zu vergleichen. Wir speichern keine Bewegungsmuster oder Standortverläufe von Usern."

Sehr wohl ist aber zu sehen, wer den Hinweis auf eine Veranstaltung erstellt hat. Diesen Nutzern kann man folgen und sich über neue Veranstaltungen benachrichtigen lassen. Das Login erfolgt entweder via Facebook oder per Handynummer. Laut den Entwicklern wird Bloom bislang aktiv von 4.000 Personen genutzt. Die App ist kostenlos für iOS und Android erhältlich. (br, 22.4.2016)

Link

Bloom

  • Bloom zeigt, was in der Umgebung aktuell los ist.
    foto: bloom

    Bloom zeigt, was in der Umgebung aktuell los ist.

Share if you care.