Juventus steht vor dem fünften Scudetto in Serie

22. April 2016, 12:01
40 Postings

Wenn Juve bei der Fiorentina gewinnt und Napoli gegen Roma auslässt, ist alles klar

Turin – In der italienischen Serie A hat Juventus Turin die übliche Dominanz wiederhergestellt. Nach 23 Siegen in den vergangenen 24 Ligaspielen steht die "Alte Dame" vor ihrem fünften Titelgewinn in Folge. Bereits in der kommenden Runde könnte Juve mit einem Sieg bei Fiorentina am Sonntag die Meisterschaft perfekt machen, wenn Verfolger Napoli tags darauf nicht bei der AS Roma gewinnt.

Juventus-Trainer Massimiliano Allegri warnte trotz des beruhigenden Vorsprungs von neun Zählern bei vier ausständigen Spielen. "In diesen Momenten bezahlt man für jeden kleinen Fehler, wir dürfen also nicht die Spannung verlieren", betonte der seinen zweiten Meistertitel mit den Turinern anstrebende 48-Jährige. Er könnte einen weiteren Schritt aus dem Schatten von Vorgänger Antonio Conte machen, der zuvor dreimal in Serie den "Scudetto" geholt hatte.

Dabei war der Saisonstart für den Serienmeister nach dem Abgang von Spielmacher Andrea Pirlo und Torjäger Carlos Tevez im vergangenen Sommer holprig verlaufen. Vom Katastrophenauftakt mit nur einem Sieg aus den ersten sechs Spielen spricht in Turin mittlerweile aber kaum noch jemand. So hat sich der um mehr als 30 Millionen Euro verpflichtete Argentinier Paulo Dybala als guter Ersatz für Tevez erwiesen. 16 Tore hat der Argentinier bereits zu Buche stehen.

Dahinter

Napoli hat bei der Roma wieder den 30-fachen Saisontorschützen Gonzalo Higuain zur Verfügung. Der Argentinier hat seine Drei-Spiele-Sperre abgesessen. Auch ohne Higuain gewannen die Süditaliener zuletzt gegen Bologna 6:0 und hielten damit die Römer bei fünf Zählern Abstand auf Distanz. Die Roma liegt ihrerseits im Kampf um die Champions-League-Ränge beruhigende sieben Punkte vor Inter Mailand.

Am anderen Ende der Tabelle könnte Robert Gucher mit Frosinone einen wichtigen Schritt zum Klassenverbleib setzen. Im Heimspiel trifft der aktuell auf dem Abstiegsrang 18 liegende Aufsteiger auf den 19. Palermo. Beiden Mannschaften würden drei Zähler im Rennen um Platz 17, den mit Carpi ebenfalls ein Aufsteiger des Vorjahres einnimmt, enorm helfen. (APA, 22.4.2016)

Share if you care.