Iran erkennt US-Urteil zu Entschädigungen nicht an

22. April 2016, 09:43
51 Postings

Außenminister Zarif lehnt Zahlungen an Terroropfer ab

Teheran – Der Iran wird das Urteil des Obersten Gerichts der USA nicht anerkennen, das Hinterbliebenen der Opfer terroristischer Anschläge mit iranischer Beteiligung Anspruch auf milliardenschwere Entschädigungen gewährt hat. "Wir haben das der US Regierung auch bereits mitgeteilt", sagte Außenminister Mohammad Javad Zarif laut Nachrichtenagentur IRNA am Freitag.

Zarif ist derzeit in New York, um mit seinem amerikanischen Amtskollegen John Kerry über die Umsetzung des im Atomstreit erzielten Abkommens zu sprechen. Sein Sprecher Jaber Ansari bezeichnete das Urteil als rechtswidrig und im Widerspruch zu internationalen Normen.

Konkret geht es bei der Entscheidung des Supreme Court um einen Anschlag im Libanon im Jahr 1983, bei dem 241 US-Marines starben, sowie um einen Anschlag in Saudi-Arabien 1996 mit 19 toten US-Soldaten. Das Geld soll aus eingefrorenen iranischen Guthaben in den USA fließen. (APA, 22.4.2016)

Share if you care.