U-Haft für mutmaßliche deutsche Rechtsterroristen

20. April 2016, 17:09
8 Postings

Inhaftierte hatten Asylbewerberheime und politische Gegner angegriffen

Karlsruhe/Dresden – Die fünf unter Terrorverdacht festgenommenen Mitglieder einer rechtsextremistischen Gruppe aus dem deutschen Bundesland Sachsen bleiben in Untersuchungshaft. Am Mittwoch habe ein Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs den letzten beiden Männern in Dresden den Haftbefehl verkündet, teilte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit.

Die anderen drei Verdächtigen, darunter auch eine 27 Jahre alte Frau, seien dem Ermittlungsrichter bereits nach der Festnahme am Dienstag vorgeführt worden.

Den vier Männern im Alter von 18 bis 39 Jahren und der 27-Jährigen wird vorgeworfen, in Freital bei Dresden und in Dresden Asylbewerberheime sowie Wohnungen von politischen Gegnern angegriffen zu haben. Drei weitere Mitglieder der Gruppe sitzen bereits seit November 2015 in Untersuchungshaft. (APA, dpa, 20.4.2016)

Share if you care.