"Nomaden des Himmels": Ein Himmel voller Götter

20. April 2016, 16:30
posten

Mirlan Abdykalykovs Film erzählt in bedächtigem Rhythmus vom Umbruch in den Bergen Kirgistans

Auf den alten Hirten und seine Frau, die in den Bergen Kirgistans leben, kommen neue Zeiten zu, denn ihre Schwiegertochter, die seit dem Tod ihres Mannes bei ihnen lebt, verliebt sich in einen Fremden. Doch der Meteorologe, der in der Nähe seine Station errichtet, verspricht nicht nur ein neues Glück, sondern lockt mit einem Leben in der Stadt.

stadtkino filmverleih

Nomaden des Himmels von Mirlan Abdykalykov erzählt in bedächtigem Rhythmus sowohl vom Wandel, der diesen Mikrokosmos erfasst, als auch von jenem Umbruch, der mittels moderner Technologie und Ausbeutung die Region dramatisch verändert. (pek, 20.4.2016)

  • Die Zukunft als Glück und als Bedrohung:  Mirlan Abdykalykovs "Nomaden des Himmels".
    foto: stadtkino

    Die Zukunft als Glück und als Bedrohung: Mirlan Abdykalykovs "Nomaden des Himmels".

Share if you care.