"New York Festivals": ORF und Servus TV mehrfach prämiert

20. April 2016, 14:24
5 Postings

"Universum" und "Altes Geld" konnten reüssieren – Terra Mater Factual Studios elf Mal erfolgreich

New York/Wien – Der ORF und Servus TV dürfen sich über Auszeichnungen bei den "New York Festivals" für TV und Film freuen. Während der öffentlich-rechtliche Sender etwa für die "Universum"-Produktion "Wüstenkönige – Die Löwen der Namib" zwei Goldmedaillen einheimste und mit David Schalkos "Altes Geld" Silber in der Kategorie Mini-Serie erhielt, waren die Terra Mater Factual Studios gleich elf Mal erfolgreich.

foto: orf/into nature productions/lianne steenkamp ressort: fs status: presse
Universum: Wüstenkönige – Die Löwen der Namib

Die ORF-"Wüstenkönige" konnten in den Sparten Environment & Ecology sowie Nature & Wildlife reüssieren. Außerdem gab es für den diesjährigen Pausenfilm des Neujahrskonzerts, "Zauberhaftes Salzburg – 200 Jahre bei Österreich", eine Bronzemedaille in der Sparte Kameraarbeit. Der von Ernst A. Grandits und Georg Riha (Ko-Regie und Produktion) gestaltete Film ist am kommenden Sonntag im Rahmen eines 3sat-Thementags zu Salzburg um 7 Uhr neuerlich zu sehen. Immerhin als Finalist im Bereich Special Event wurde die Doku "Abenteuer Opernball" gelistet.

Fünf goldene, vier silberne und zwei bronzene Trophäen staubten die Terra Mater Factual Studios ab: Ausgezeichnet wurden unter anderem "Amur – Asiens Amazonas" (Episode 1, 2 und 3), "Zwischen den Welten" (Episode 1) und "Wildes Sri Lanka" (Episode 1 und 2). Insgesamt nahmen am Wettbewerb der "New York Festivals" Produktionen aus mehr als 50 Ländern teil. (APA, 20.4.2016)

Share if you care.