NOAA: Wärmster März der jüngeren Geschichte

20. April 2016, 11:50
10 Postings

Die Rekordmonate reihen sich mittlerweile fast schon zu einem ganzen Jahr

Miami – Der vergangene Monat war im weltweiten Schnitt der wärmste März seit Beginn der Aufzeichnungen – und damit schon der elfte Monat in Folge, in dem ein globaler Temperaturrekord gebrochen wurde. Laut der US-Behörde für Wetter- und Meeresforschung NOAA lag die Temperatur um 1,22 Grad über dem Durchschnitt des 20. Jahrhunderts. Der bisherige Rekord aus dem vergangenen Jahr sei damit um 0,32 Grad übertroffen worden.

Die Serie an immer höheren Temperaturen alarmiert die Wissenschaft, weil sie auf eine Beschleunigung der Erderwärmung hindeuten könnte. Die Weltgemeinschaft hatte sich im Dezember in Paris auf ein Klimaschutzabkommen geeinigt, das eine Begrenzung des Temperaturanstiegs auf 1,5 bis 2,0 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter vorsieht. Gelingt dies nicht, drohen an vielen Orten der Erde drastische Konsequenzen. (APA, red, 20. 4. 2016)

Share if you care.