New York investiert 21 Millionen Dollar in Kampf gegen Zika

20. April 2016, 10:11
posten

Kammerjäger, Kontrolleure und Laborarbeiter – die US-Stadt New York hat 50 neue Mitarbeiter eingestellt, um das Zika-Virus zu bekämpfen

"Wir nehmen die Bedrohung durch Zika sehr ernst", sagte der New Yorker Bürgermeister Bill DeBlasio kürzlich. Deshalb will die Stadt in den Kampf gegen das Zika-Virus in den kommenden drei Jahren 21 Millionen US-Dollar (18,5 Millionen Euro) investieren.

Mit dem Geld sollen 60 Mücken-Fallen aufgestellt, Tests auf mögliche Infektionen verbessert und die Öffentlichkeit besser informiert werden. Zu den dafür zuständigen rund 50 neuen Mitarbeitern der Gesundheitsbehörde zählen Kammerjäger, Kontrolleure und Laborarbeiter. In den USA direkt sind bisher mehr als 350 Zika-Fälle bekannt, 40 davon in New York. Alle Fälle wurden importiert. (APA, 20.4.2016)

  • Die Mücke Aedes aegypti überträgt das Zika-Virus.
    foto: ap

    Die Mücke Aedes aegypti überträgt das Zika-Virus.

Share if you care.