Freiluftpissoir in San Francisco führt zu Klage vor Gericht

20. April 2016, 09:02
121 Postings

"Unhygienisch", "diskriminierend": Chinese Christian Union fordert Entfernung

San Francisco – Eine religiöse Gruppe in San Francisco stößt sich an einem Freiluft-Pissoir, das die Stadt kürzlich am Rand eines beliebten Parks aufgestellt hat. Wie der Sender NBC am Dienstag berichtete, hatten sich viele Anrainer für das erste öffentliche Pissoir dieser Art in den USA ausgesprochen. Doch nun hat die Chinese Christian Union gemeinsam mit einigen Bürgern geklagt.

Laut Klageschrift machen sie unter anderem geltend, dass die nur mit einem Gitter abgeschirmte Anlage anstößig sei und die Privatsphäre der Benutzer verletze. Zudem sei das Pissoir eine Geruchsbelästigung und unhygienisch, auch weil man sich nicht die Hände waschen könne. Die Kläger führen außerdem an, dass die Einrichtung für Frauen und Behinderte diskriminierend sei. Sie fordern die Entfernung des Pissoirs.

Gegen Wildpinkeln

Die Stadt hatte das Pissoir im Zuge einer Renovierung der Dolores-Park-Anlage zusätzlich zu traditionellen Toilettenhäuschen gebaut. Damit wollte man unter anderem dem Wildpinkeln in der Anlage vorbeugen.

Die Stadtverwaltung will sich den Forderungen der Kläger nicht beugen. In einer Mitteilung heißt es, dass Dolores Park seit Jahren für seinen spektakuläre Aussicht und für eine lebendige Gegenkultur mit nackten Sonnenanbetern und Drogengenuss bekannt ist. Es sei verwunderlich, dass sich die Kläger ausgerechnet an einem Pissoir stoßen, teilte Matt Dorsey, Sprecher der städtischen Justizbehörde, mit. (APA, 20.4.2016)

  • Manche Bürger finden das Pissoir grauslich.
    foto: ap photo/jeff chiu, file

    Manche Bürger finden das Pissoir grauslich.

Share if you care.