Rummel um angebliches Känguru im Stadtpark

19. April 2016, 16:03
46 Postings

Fotos kursierten, Veterinärmediziner suchten nach dem Beuteltier – erfolglos

Wien – "Leserreporter-Fotos" auf Online-Nachrichtenseiten von einem Känguru im Wiener Stadtpark haben am Dienstag für einen Medienrummel gesorgt. Auch beim STANDARD langte ein solches Bild ein. Auf Nachfrage bei der Tierrrettungs-Online hieß es vorerst, Veterinärmediziner von der Abteilung Veterinärdienste und Tierschutz des Magistrats Wien (MA 60) würden sich ein Bild vor Ort machen. Auch Fotografen fanden sich auf der Suche nach dem Tier im Stadterholungsgebiet ein. Gesichtet wurde das Tier dann allerdings nicht.

Beim Wiener Stadtgartenamt wusste man am Dienstagnachmittag nichts von einem Känguru im Stadtpark. Mitarbeiter an Ort und Stelle hätten sich auf die Suche gemacht, auch Sträucher durchsucht, aber keinerlei Beuteltier gefunden, versicherte man auf APA-Anfrage: "Wir haben nichts gesichtet." Auch bei der Polizei ging keine Meldung ein. (APA/red, 19.4.2016)

Share if you care.