Viber nun mit Komplettverschlüsselung und geheimen Chats

19. April 2016, 13:13
6 Postings

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verhindert, dass Anbieter selbst auf Nachrichten zugreifen kann

Nachdem Whatsapp die komplette Verschlüsselung aller Gespräche bekannt gegeben hat, zieht nun auch der Messenger Viber nach. Mit einem Update werden alle Nachrichten mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gesichert. Zuvor war nur die Übertragung verschlüsselt. Darüber hinaus haben die Entwickler weitere neue Funktionen eingeführt, die für mehr Sicherheit und Privatsphäre sorgen sollen.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Ein Schloss-Icon zeigt nun die Verschlüsselung der Konversationen an – sowohl Telefonate als auch Textchats. Auch Gruppen und Cross-Plattform-Nachrichten werden dadurch gesichert, so die Entwickler. Durch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist es dem Anbieter nicht möglich auf die Gespräche und Textnachrichten zuzugreifen.

Eine weitere Funktion zur Verbesserung der Privatsphäre sind versteckt Chats. Den Zugriff darauf gibt es nur mit einem Code. Diese Funktion ist für Nutzer gedacht, bei denen auch andere Personen Zugriff auf Smartphone, Tablet oder Computer haben.

Kontakt-Authentifizierung

Zusätzlich bietet Viber die Authentifizierung von Kontakten an, die vor jedem Gespräch bestätigt werden kann. Ist das nicht der Fall, weist ein rotes Schlosssymbol darauf hin. Die App steht für Android, iOS, Mac, Windows und Linux zur Verfügung. Die Windows Phone-Version wurde nicht aktualisiert. (red, 19.4.2016)

  • Viber hat die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingeführt.
    foto: viber

    Viber hat die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingeführt.

Share if you care.