Das beste Stück ... nachgefragt bei Semino Rossi

Kolumne24. April 2016, 14:00
2 Postings

Michael Hausenblas fragt den Schlagersänger Semino Rossi, warum ihm seine Gitarren ganz besonders am Herzen liegen

"Gitarren begleiten mich seit der Stunde, als ich von Argentinien wegging. Meine erstes Instrument habe ich mir vor meiner Abreise gekauft. Mit diesem bin ich nach Spanien gekommen. Das war 1985. Ich war 21 Jahre alt. Das Spielen hab ich mir selbst beigebracht. Mit meinen Gitarren habe ich unglaublich viel erlebt, deswegen stellt dieses Instrument für mich auch das allerbeste Stück dar.

Jede Gitarre hat ihre ganz eigene Seele, die einen ein Leben lang begleitet. Ich meine damit eine ganz spezielle Art von Zusammensein. Nein, ich spreche nicht mit meinen Gitarren. So weit ist es noch nicht gekommen. Namen geb ich ihnen auch nicht.

Aufbewahrt werden die insgesamt fünf Instrumente in meinem kleinen Studio bei mir zu Hause in Tirol. Meine Lieblingsgitarre ist jene, die mir meine Frau vor 28 Jahren geschenkt hat. Ob ich ihr manchmal zu Hause vorsinge? Nun, es kommt durchaus vor, dass ich die Gitarre im Wohnzimmer auspacke und ein Lied für meine Familie zum Besten gebe. Zu Weihnachten sowieso." (Michael Hausenblas, RONDO, 24.4.2016)

Semino Rossi ist ein argentinisch-italienischer Schlagersänger mit Wohnsitz in Mils in Tirol.

  • Semino Rossi: "Jede Gitarre hat ihre ganz eigene Seele, die einen ein Leben lang begleitet."
    foto: nathan murrell

    Semino Rossi: "Jede Gitarre hat ihre ganz eigene Seele, die einen ein Leben lang begleitet."

Share if you care.