Feinkostfirma Eataly soll erst 2018 nach Wien kommen

19. April 2016, 10:59
16 Postings

Drei Standorte in Wien habe man dafür im Fokus, so Signa-CEO Christoph Stadelmann

Schon seit Herbst wird über den Start der Feinkostkette Eataly in Österreich spekuliert, es dürfte aber doch noch ein Weilchen dauern. Laut Signa-CEO Christoph Stadelmann plant man eine Filialeröffnung in Wien für 2018, wie er am Montagabend im "Salon Z" ankündigte.

Derzeit habe man drei mögliche Standorte im Fokus. Die Filiale in München, die erste europäische außerhalb Italiens, wurde schon nach kurzer Zeit vom Handelsverband Deutschland zum "Store of the Year 2016" gekürt. Auf 4.600 Quadratemetern decken dort 16 Gastrobereiche vom Pasta-Restaurant über eine Käsebar bis zum Eissalon die Küche Italiens ab.

27 Standorte in acht Ländern

Die Feinkostfirma wurde vor 13 Jahren vom Piemonter Unternehmer Oscar Farinetti gegründet. Weltweit betreibt man laut einem Bericht vom Februar 27 Standorte in acht Ländern – unter anderem in den USA, Dubai und Japan. Die ersten 26 Geschäfte setzten 2014 etwa 400 Millionen Euro um. Neben Deutschland und Österreich will Signa die Kette auch in die deutschsprachige Schweiz bringen. Für die Expansion gründeten Eataly und Signa im Herbst ein Joint Venture. (APA, 19.4.2016)

  • Die Pizza im Eataly in Turin.
    foto: harald fidler

    Die Pizza im Eataly in Turin.

Share if you care.