Hat funktioniert: Netz bejubelt Tesla-Autopiloten für "Lebensrettung"

19. April 2016, 09:41
495 Postings

Ein Ausweichmanöver sorgt für Entzücken, bestätigt nur, dass autonome Autos funktionieren

Ein Dashcam-Video sorgt momentan für Erstaunen und Jubel in sozialen Netzwerken. Es zeigt, wie ein Tesla Model S im Autopilotenmodus einem Truck ausweicht, der in Rowdy-Manier einfach mehrere Spuren wechselt. Der Autopilot muss leicht nach rechts ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Für manche stellt das sogar eine "Lebensrettung" durch den Autopiloten dar. Beeindruckend ist es definitiv, wenngleich eine Zulassung des Autopiloten ohne derartige Fähigkeiten wohl sinnfrei wäre.

joshua brown

Autopilot wird omnipräsent

Wie beispielsweise Wired richtig anmerkt, ist das Video weniger eine Sensation als die kommende Normalität. Man sollte die Handlungen des Autopiloten nicht als "Glanztat" einordnen, sondern vielmehr als korrektes Funktionieren.

Künftig werden viele Menschen erleben, wie der Autopilot für sie steuert und naturgemäß auch gefährliche Situationen meistert. Der Tesla-Autopilot ist dabei noch einer der rudimentärsten Anwendungen: Er funktioniert offiziell nur auf Autobahnen und lässt den Menschen in gefährlichen Situationen übernehmen. Systeme von Google sollen da schon weiter sein, auch Tesla tüftelt natürlich an Upgrades. (red, 19.4.2016)

  • Der Tesla-Autopilot begeistert Nutzer
    foto: apa/afp/guay

    Der Tesla-Autopilot begeistert Nutzer

Share if you care.