Im Test: Haarbürsten

Ansichtssache8. Mai 2016, 15:00
26 Postings

Sie brechen, fliegen, lassen sich schlapp hängen oder stehen elektrisch zu Berge. Lange Haare haben Allüren. Mit dem richtigen Werkzeug besteht kein Grund zum Haareraufen

Bild 1 von 6
foto: lukas friesenbichler

Plastikstriegel

Wunder soll der Tangle Teezer vollbringen. Kämmen, stylen und kein Reißen – auch bei nassem Haar. Vor allem bei einem jüngeren Publikum wurde er zum Verkaufshit. Der Handel reagierte mit bunten (und teureren) Sammlereditionen. Bei dickerem Haarwuchs erreichen die Borsten aber nicht die Kopfhaut, und der Haarverlust ist bei dem Plastikprodukt nicht gerade gering. Positiv: Ein Deckel schützt gegen Staub.

DM Drogeriemarkt, 15,95

2 von 6 Punkten

weiter ›
Share if you care.