Micflip: Reversibles microUSB-Kabel macht USB-C Konkurrenz

29. April 2016, 18:44
74 Postings

Upgrade für stark verbreiteten Anschluss – USB-C noch nicht in der Masse angekommen

Vor zwei Jahren erlangte der USB-Stecker Typ C seine Marktreife. Die neueste Ausgabe des Anschlusses sollte die Nerven der Nutzer und die Anschlüsse ihrer mobilen Endgeräte schonen. Denn während normale microUSB-Stecker nur in einer bestimmten Richtung eingesteckt werden können, ist USB-C reversibel. Es ist nicht möglich, ihn falsch einzustecken.

Verbreitung von USB-C steigt nur langsam

Doch 2016 hat die Verbreitung von USB-C zwar zugenommen, ist aber noch klar davon entfernt, konventionelles microUSB abzulösen. Während etwa HTC und LG bei ihren aktuellen Flaggschiffen (HTC 10 und LG G5) heuer auf den neuen Standard setzen, liefern Sony das Xperia Z5 und Samsung – der größte Hersteller im Android-Segment – das Galaxy S7 nach wie vor mit konventionellem microUSB-Port aus.

Microsofts Lumia 950 kommt mit USB-C, der neueste Sprössling (Lumia 650) allerdings nicht. Im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment ist es nach wie vor eine Ausnahmeerscheinung. Apple bleibt derweil bei seinem eigenen Lightning-Standard.

Reversibles microUSB-Kabel als Crowdfunding-Erfolg

Ein Kabel des Herstellers Winnergear soll nun alle Einstecksorgen für Besitzer von Geräten mit microUSB-Anschlüssen vergessen machen. Denn das Unternehmen hat unter dem Namen "Micflip" das erste microUSB-Kabel entwickelt, das beidseitig einsteckbar ist.

Finanziert wurde die Produktion 2015 per Crowdfunding auf Indiegogo, mittlerweile kann das Kabel bestellt werden. Getestet wurde es unter anderem beim "Spiegel", wo Micflip sogar vor Kurzem zum Gadget der Woche auserkoren wurde. Dort wird dem Kabel auch gute Verarbeitungsqualität bescheinigt, das Einstecken in diverse microUSB-Buchsen soll reibungslos funktionieren.

Zukunftsfrage

Für die Erfindung müssen Interessenten allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen, als für herkömmliche Kabel. 20 Dollar (derzeit rund 17,7 Euro) verlangt Winnergear auf der eigenen Homepage für die 100-Zentimeter-Variante. Ein begrenztes Kontingent lässt sich auch günstiger über Indiegogo erstehen.

Eine Anschaffung lohnt sich freilich nur für jene Nutzer, die wissen, dass sie ihre aktuellen Geräte mit microUSB noch länger verwenden werden. Denn trotz der noch niedrigen Verbreitung wird sich wohl langfristig USB-C als neuer Standard durchsetzen. (gpi, 29.04.2016)

  • Micflip ist ein Kabel, dessen microUSB-Ende beim Smartphone nicht falsch eingesteckt werden kann.
    foto: winnergear

    Micflip ist ein Kabel, dessen microUSB-Ende beim Smartphone nicht falsch eingesteckt werden kann.

  • Artikelbild
    foto: winnergear
Share if you care.