Amazon Prime: Künftig Monats- statt Jahresabo möglich

18. April 2016, 08:27
228 Postings

Der Preis dafür erhöht sich auf 10,99 Dollar, über Pläne in Europa ist nichts bekannt

Onlineversandhändler Amazon löst seine Prime-Angebot von der Verpflichtung zu einem Jahresabo. Kunden können künftig auch nur ein Monat Mitglied werden und dadurch auf den Video- und Musikstreamingservice des Versandhändlers zugreifen. Außerdem werden Pakete schneller geliefert. Das Monatsabo ist dadurch in den USA mit 10,99 Dollar kumuliert etwas teurer als das Jahresabo, in Europa kostet Prime 49 Euro jährlich (ist aber auch erst später gestartet).

Netflix-Konkurrent

Die von CNN berichteten Änderungen waren am Montagmorgen noch nicht offiziell. Amazon hatte monatliche Mitgliedschaften bei Prime bereits 2012 getestet. In Europa sind monatliche Mitgliedschaften beim Videodienst Amazon Video bereits möglich, in den USA ist auch das eine Neuerung. Mit einem Preis von 8,99 Dollar schlägt Amazon dort Netflix, für das Kunden bald 9,99 Dollar monatlich bezahlen müssen. (red, 18.4.2016)

  • Amazon öffnet sein Prime-Angebot für Monatsabos.
    foto: reuters/comas

    Amazon öffnet sein Prime-Angebot für Monatsabos.

Share if you care.